Und jetzt? Waffenstillstand im Handelskrieg! | Podcast Wirtschaft | DW | 26.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Und jetzt? Waffenstillstand im Handelskrieg!

Die USA und die EU vertagen bis auf weiteres den Handelskrieg+++Reaktionen in Brüssel zwischen Erleichterung und Skepsis+++China gerät im Handelsstreit in die Defensive Facebook-Aktie stürzt nach Bekanntgabe der Quartalszahlen ab+++Wie Google beim Cloud-Computing verlorenes Terrain wieder gut machen will.

Audio anhören 15:38

Der Handelskonflikt zwischen den USA und Europa ist zunächst einmal entschärft: bei ihrem Treffen im Weißen Haus haben sich US-Präsident Donald Trump und EU-Kommissionpräsident Jean-Claude Juncker deutlich aufeinander zubewegt.

Brüssel atmet auf

Wie geht es jetzt weiter im Handelsstreit zwischen der EU und den USA? Und für wen ist die Einigung der größere Erfolg?

Chinas Führung wird nervös

Die Europäische Union und die USA haben ihre Querelen also zunächst entschärft. Anders sieht es dagegen beim Handelskonflikt zwischen den USA und China aus: Der gegenseitige Zoll-Streit der beiden größten globalen Wirtschaftsnationen geht weiter – und eine schnelle Lösung ist nicht in Sicht. Im Gegenteil.

Facebook-Aktie schmiert ab

Warum gibt es immer mehr Facebook-Nutzer, die nur noch selten auf dem sozialen Netzwerk unterwegs sind? Stößt das Geschäftsmodell des US-Konzerns an seine Grenzen? Diese Fragen stellten sich viele Anleger nach der Vorlage der aktuellen Quartalszahlen - und schickten den Aktienkurs an der Wall Street nachbörslich in den Keller.

Googles Aufholjagd 

Im Jahr 2015 startete Google Cloud NEXT, seine Konferenz für die Weiterentwicklung der Cloud-Konzepte des Konzerns. Um zu den Cloud-Computing Schwergewichten Amazon und Microsoft aufzuschließen, besteht bei Google nach wie vor Handlungsbedarf. Im vergangenen Jahr haben mehr als 10.000 Menschen an der Cloud NEXT-Entwicklerkonferenz teilgenommen. Und in diesem Jahr? Mehr dazu im Podcast.

Redakteur am Mikrophon: Thomas Kohlmann
Technik: Jürgen Kuhn

WWW-Links