Tschechien öffnet Grenze zu Deutschland | Aktuell Deutschland | DW | 05.06.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Reisen in Corona-Zeiten

Tschechien öffnet Grenze zu Deutschland

Ab sofort hält Tschechien seine Grenzübergänge für Reisende aus Deutschland, Österreich und Ungarn wieder offen. Der Schritt erfolgt zehn Tage früher als geplant - aus einem triftigen Grund.

BG Coronakrise | vorher - nachher | Tschechien Karlsbrücke in Prag (Reuters/David W Cerny)

Der Tourismusverband hofft auf viele Reisende - hier ein Blick auf die Karlsbrücke über die Moldau in Prag vom November

Nach fast drei Monaten Abriegelung wegen der Corona-Pandemie dürfen Bürger aus Deutschland, Österreich und Ungarn nun wieder ungehindert nach Tschechien einreisen. Bei einer Sondersitzung in Prag machte das Kabinett von Regierungschef Andrej Babis nur wenige Stunden zuvor den Weg hierfür frei. Die Grenze zur Slowakei öffnete das Land bereits am Donnerstag. "Wir müssen zur Normalität zurückkehren", machte Babis nun im Fernsehen deutlich. Es sei gut, wenn Touristen aus diesen Ländern wieder Geld in Tschechien ausgäben. Einreisende aus den vier Ländern müssen keinen negativen Corona-Test mehr vorlegen und sich auch nicht in Quarantäne begeben.

Besonders Deutsche kommen nach Tschechien

Deutsche stellten im vorigen Jahr mit mehr als zwei Millionen Übernachtungsgästen die größte Gruppe unter den ausländischen Urlaubern. In den Grenzregionen profitieren zudem viele Händler von Einkaufstouristen, die günstig Zigaretten, Spirituosen oder andere Gegenstände wie Glas und Porzellan kaufen.

Deutschland Corona-Pandemie - Bayerische Grenze zu Tschechien (picture-alliance/dpa/N. Armer)

Nicht nur LKW, sondern auch PKW können die Grenze zu Tschechien wie hier in Bayern wieder ungehindert passieren

Mitte März hatte Tschechien wie die meisten europäischen Länder wegen der neuen Lungenkrankheit COVID-19 einen weitgehenden Einreisestopp für Ausländer verhängt. Vom 15. Juni an will die Regierung in Prag das Land noch weiter öffnen. Bürger aus "als sicher" eingestuften Ländern wie der Schweiz, Polen, Finnland sowie Estland, Lettland und Litauen dürfen ungehindert die Grenze überqueren. Reisende aus Frankreich, Italien und Spanien müssen bei der Ankunft einen negativen Labortest auf das Coronavirus vorlegen. Die drei Länder waren von der Pandemie in Europa besonders schwer betroffen. Tschechische Staatsbürger brauchen den Labor-Beleg bei der Heimkehr aus Schweden oder Großbritannien.

Video ansehen 01:50

Tschechien: Masken in Bäumen im Kampf gegen Corona

In Tschechien gibt es bislang nach offiziellen Angaben fast 9500 bestätigte Corona-Infektionen. 326 Todesfälle werden mit dem Virus in Verbindung gebracht.

Slowakei öffnet sich ein bisschen

Auch die Slowakei hat an diesem Freitag ihre Grenzen zu den Nachbarländern Österreich und Ungarn erstmals seit Mitte März wieder ohne Einschränkungen geöffnet. Einreisende brauchen keinen Corona-Test mehr, wie Regierungschef Igor Matovic vor Journalisten erläuterte. Für Deutschland und andere Staaten gilt die neue Lockerung nicht. Matovic sträubt sich bisher, einer von mehreren EU-Ländern und der Schweiz anvisierten Wiedereinführung der Reisefreiheit ab dem 15. Juni zuzustimmen.

se/kle (dpa, afp, rtr)

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige