Trennung von ″Brangelina″: Mit Psychologen und Drogentests | Aktuell Amerika | DW | 01.10.2016
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Trennung von "Brangelina": Mit Psychologen und Drogentests

Um die Ehe war es nicht mehr gut bestellt. Wenn man dem Promiportal TMZ glaubt, steht es auch um die Gesundheit des Familienvaters nicht gut: Brad Pitt muss künftig Drogentests vorweisen, wenn er seine Kinder sehen will.

Eigentlich wäre es für beide eine tolle Rolle, vielleicht in einer Fortsetzung des Hollywood-Streifens "Der Rosenkrieg" - wenn es denn nicht bitterer Ernst wäre: Das einstige Glamour-Traumpaar Angelina Jolie und Brad Pitt hat sich laut Medienberichten auf eine Übergangslösung für die Betreuung der gemeinsamen Kinder geeinigt. Die Informationen stammen vom US-Promiportal TMZ, das in solchen Fragen üblicherweise als sehr gut informiert gilt.

Besuchsrecht mit Bedingungen

TMZ berichtet, die beiden Schauspieler hätten einer von den Behörden in Los Angeles vorgelegten Vereinbarung zugestimmt, wonach die sechs Kinder des Paares - drei leibliche Kinder, drei adoptierte - in der Obhut von Jolie bleiben und Pitt ein Besuchsrecht bekommt. Das aber unter bemerkenswerten Bedingungen.

Demnach sollen beide Partner eine psychologische Beratung erhalten. Brad Pitt muss sich außerdem regelmäßigen Alkohol- und Drogentests unterziehen. Laut TMZ machte er bereits freiwillig einen Test - der war negativ. Der erste Besuch bei den Kindern soll nun gemeinsam mit einem Therapeuten erfolgen, der über das weitere Vorgehen entscheidet.

Angelina Jolie and Brad Pitt und sechs Kinder (picture-alliance/abaca/E. Pantaleo)

Mit Maddox, Pax, Zahara, Shiloh, Knox, Vivienne - und Sonnenbrillen: Pitt und Jolie auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2011

Unmittelbarer Auslöser der Trennung soll ein Ausraster Pitts während eines Fluges aus Frankreich nach Los Angeles gewesen sein. Man kann sich vorstellen, dass Angelina Jolie danach bei den Trennungsmodalitäten etwas restriktiver zur Sache ging. Die 41-jährige Frau hat die Scheidung von ihrem 52-jährigen Mann eingereicht und das alleinige Sorgerecht für die sechs Kinder beantragt. Das Paar hatte im August 2014 nach zehnjähriger Beziehung geheiratet.

Die Trennungsvereinbarung gilt, glaubt man den Berichten, erst einmal bis zum 20. Oktober. In der Zeit soll Jolie mit den Kindern in einem gemieteten Haus in Los Angeles wohnen. Das Magazin "People" zitierte eine anonyme Quelle mit den Worten, es handle sich um eine "vollkommen freiwillige Vereinbarung" und nicht um eine Anordnung. Eigentlich wäre es für beide eine tolle Rolle.

ml/sc (afp, rtr, ap)