Tanklastwagen auf Autobahn bei Bologna explodiert | Aktuell Europa | DW | 06.08.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Verheerende Explosion in Italien

Tanklastwagen auf Autobahn bei Bologna explodiert

Mindestens ein Mensch kam ums Leben, etwa 70 Personen wurden verletzt. Die Detonation des LKW setzte eine gefährliche Kettenreaktion in Gang. Der Unglücksort liegt nahe dem Flughafen von Bologna.

"Die Druckwelle war gewaltig", zitiert die italienische Nachrichtenagentur Ansa den Einsatzkoordinator der Feuerwehr, Giovanni Carella. Flammen schlugen zunächst aus dem Tanklastwagen, der dann explodierte. Fotos zeigen einen Feuerball. Brennende Trümmerteile setzten dann andere Autos in der Nähe in Brand, die teilweise auch explodierten.

Ein Mitschnitt eines niederländischen Fahrers mit der Kette der Explosionen: 

Aufgrund der enormen Hitzeentwicklung gestalteten sich die Löscharbeiten sehr schwierig, wie Ansa weiter berichtet. Etliche Anwohner wurden von herumfliegenden Trümmern und Glassplittern getroffen.

Laut dem Fernsehsender TRC erschütterte eine Explosion auch ein Restaurant. Fensterscheiben barsten, einige Anwohner dachten zunächst an ein Erdbeben.

Ein Video der Polizei auf Twitter zeigt, dass ein Teil der Autobahnbrücke, auf der der Lastwagen unterwegs war, einstürzte und ein klaffendes Loch in die Straße riss.

Warum der Tanklastwagen auf der Autobahn 14 explodierte, konnte nach Polizeiangaben noch nicht geklärt werden. Die Autobahn führt auch am Gelände des Flughafens von Bologna entlang. Dieser war nach Angaben des Betreibers aber nicht betroffen. Auch habe es zunächst keine Auswirkungen auf den Flugbetrieb gegeben.

se/sam (dpa, rtr, afp, ap)