So werden Fußball-Songs zu Hits | FIFA WM 2018 in Russland | DW | 27.06.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

WM-Songs

So werden Fußball-Songs zu Hits

Bei jedem internationalen Turnier mischt die Popmusik ordentlich mit. Immer gibt es WM-Hymnen - offizielle und inoffizielle, gesungen von Popstars, aber auch von Fußballern. Wir haben besondere Exemplare ausgegraben.

"Fußball ist unser Leben, denn König Fußball regiert die Welt!" Stocksteif stehen Franz Beckenbauer, Sepp Maier, Wolfgang Overath und all die anderen Fußballweltmeister von 1974 auf ihrem Podest und singen, brummen oder flüstern das offizielle WM-Lied aus Deutschland vor sich hin. Auch als Solokünstler sind deutsche Fußballer unterwegs und landen in den 1960ern sogar Hits. Etwa Franz Beckenbauer mit "Gute Freunde" - oder Sepp Maier mit "Die bayerische Loreley". Torwartlegende Radi Radenkovic singt "Bin i Radi, bin i König" und Gerd Müller "müllert" zusammen mit einem Kinderchor "Dann macht es Bumm".

Nur noch wenige Ausnahmen

Wir können aufatmen, die alten Aufnahmen haben nichts mehr mit der heutigen Realität zu tun; die deutschen Nationalspieler wollen lieber auf dem Rasen als im Tonstudio entertainen. Es sei denn, Lukas Podolski stellt sich mit einer Kölschrockband hin und besingt seine Heimatstadt Köln - oder Jérôme Boateng rappt an der Seite des britischen Comedian Jack Whitehall über Fußball, Klischees und Rituale.

Besser die, die es können

Die erfolgreicheren Fußballsongs kommen natürlich aus der Feder etablierter Musiker. Das Rezept ist denkbar einfach: man nehme einen, nein, am besten gleich mehrere prominente Popstars und schreibe ihnen ein fröhliches Lied auf den Leib, komponiere eine Melodie zum Mitsingen - und mische am besten noch ein bisschen Stadionatmosphäre dazu.

WM Hits: Shakira beim FIFA World Cup Kickoff Konzert Sowetos Orlando-Stadion (picture-alliance/dpa/J. Hrusa)

Shakira singt "Waka Waka"

So sind Welthits wie 2010 "Waka Waka" - mit Shakria und der afrikanischen Multikultiband Freshlyground zur WM in Südafrika - oder "We are one" mit Pitbull, Jennifer Lopez und Claudia Leitte zur WM in Brasilien 2014 entstanden. Hinter diesen "offiziellen World Cup Songs" Songs steckt die FIFA - doch jedes Land steuert auch seine eigenen WM-Hymnen bei, die meistens von den übertragenden Fernsehsendern gepusht werden.

Ohrwurm mit Groove

Der heimliche Sommer-Superhit zur WM 2018 wird im Ersten Deutschen Fernsehen rauf und runter gespielt: "Zusammen" - eine Kooperation der deutschen Rap-Veteranen "Die fantastischen Vier" mit dem Sänger Clueso. Ein garantierter Nummer-1-Hit, ein Ohrwurm, der fröhlich vor sich hin groovt.

Video ansehen 04:56
Jetzt live
04:56 Min.

WM-Songs - welcher hat das Zeug zur Hymne?

Die Kollegen vom Westdeutschen Rundfunk haben einen wahren Experten in Sachen Fußballsongs: Er nennt sich "Dr. Pop" und ist Meister im Umdichten von Popsongs. Auch der Hit "Zusammen" ist nicht verschont geblieben. Nach dem Sieg der deutschen Mannschaft gegen Schweden am vergangenen Samstag wurde aus der Zeile "Wir sind zusammen groß" kurzerhand: "Wir sind zusammen Kroos, wir sind zusammen Reus, komm lass noch ein, zwei Runden weiterkomm'n. Neuers Flossen hoch, Werners Flanke rein, da wird schon Gomez oder Müller sein."

In der Spotify-Playlist haben wir Fußball-Songs aus den letzten Jahrzehnten zusammengesucht - da sind - versprochen! - ganz schöne Kracher dabei ;-)

 

Die Playliste

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema