Skandal zur Wahl: Europas Rechtsnationalisten entlarvt? | Quadriga - Der internationale Talk aus Berlin | DW | 23.05.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Quadriga

Skandal zur Wahl: Europas Rechtsnationalisten entlarvt?

Vor der EU-Wahl sorgt ein Skandalvideo für den Bruch der rechts-konservativen Regierung in Österreich. Es zeigt den späteren Vizekanzler Strache als korruptionsbereiten Politiker. Schmälert oder stärkt es die Erfolgsaussichten für rechtsgerichtete Parteien? Unsere Gäste: Hélène Kohl (Europe 1), Matthew Karnitschnig (Politico), Karen Taylor (Politikberaterin)

Video ansehen 42:36

 

 

Hélène Kohl berichtet aus Berlin unter anderem für Europe 1. Sie sagt: "Die Erfahrung aus Frankreich lehrt: Skandale schrecken Wähler dieser Parteien nicht ab."

 

  

 

Matthew Karnitschnig, Europa-Chefkorrespondent bei Politico. Er sagt: "Das Video macht es den Nationalisten schwerer zu leugnen, wer sie wirklich sind." 

 

  

Karen Taylor, Sozialdemokratin und politische Aktivistin. Sie sagt: "Es sollte nicht schockieren, wenn rassistische, verfassungsfeindliche und kriminelle Rechtspopulisten Dinge tun und sagen, die rassistisch, verfassungsfeindlich und kriminell sind."