Schumacher-Fans pilgern nach Grenoble | Aktuell Europa | DW | 03.01.2014
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Europa

Schumacher-Fans pilgern nach Grenoble

Ihr Idol wird an diesem Freitag 45 Jahre alt: Zu Ehren Michael Schumachers wollen sich zahlreiche Fans vor der Klinik versammeln, in der er weiter im Koma liegt. Seine Familie zeigt sich von der Anteilnahme beeindruckt.

"Wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich den Menschen aus der ganzen Welt danken, die uns nach Michaels Skiunfall ihre Sympathie geschenkt und uns ihre besten Genesungswünsche geschickt haben. Das ist für uns eine tolle Unterstützung", erklärte Schumachers Familie auf dessen Homepage. "Wir wissen alle, Michael ist ein Kämpfer und wird nicht aufgeben. Danke sehr."

Zustand wohl unverändert

Neue Informationen über seinen Gesundheitszustand wurden nicht bekanntgegeben. "Wir machen keine Aussagen, wenn es nichts Neues gibt", teilte Schumachers Managerin Sabine Kehm am Donnerstag per SMS mit. Schon am Neujahrstag hatte sie betont, die Ärzte der Universitätsklinik im französischen Grenoble würden sich erst wieder äußern, wenn sich das Krankheitsbild des Formel-1-Rekordweltmeisters deutlich verändert hat - positiv wie negativ. Und so gehen Beobachter davon aus, dass Schumachers Zustand zwar weiter kritisch, aber stabil ist. "Michael wird weiter rund um die Uhr überwacht, die Ärzte kümmern sich sehr um ihn", hatte Kehm gesagt und eine Prognose über Heilungschancen ausdrücklich vermieden: "Es lässt sich nicht sagen, was in den kommenden Tagen passiert."

Normalerweise feiert Schumachers Familie dessen Geburtstag am 3. Januar gerne im eigenen Chalet in Meribel - unweit der Stelle, an der er am Sonntag beim Skifahren verunglückt und so stark mit dem Kopf auf einen Felsen aufgeschlagen war, dass ihn die Ärzte wegen eines schweren Schädel-Hirn-Traumas ins künstliche Koma versetzen mussten.

Schumachers Unfallort (Foto: Getty Images)

Hier - abseits der befestigten Piste - geschah der Unfall

Still und respektvoll

An diesem Freitag wollen sich zahlreiche Ferrari- und Schumacher-Anhänger vor dem Krankenhaus in Grenoble zusammenkommen und so ihr Idol unterstützen. "In diesen schwierigen Tagen und anlässlich seines Geburtstages wollen die Scuderia-Ferrari-Klubs ihre Unterstützung für Michael Schumacher ausdrücken", teilte die Vereinigung der Ferrari-Fanklubs mit. Alle Fans seien aufgerufen, ganz in rot, still und respektvoll ihre Verbindung zu Schumacher auszudrücken. Ferrari hat allein in Europa 130 Fanclubs, Schumacher fuhr von 1996 bis 2006 für den italienischen Rennstall.

wa/det (sid, dpa, afp)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema