Schuldenfalle Olympia (06.09.2013) | Podcast Wirtschaft | DW | 06.09.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Schuldenfalle Olympia (06.09.2013)

Wachsende Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland +++ Neuheiten auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin +++ Wirtschaftliche Risiken für die Ausrichter Olympischer Spiele +++

Audio anhören 14:31
Jetzt live
14:31 Min.

Wirtschaft (06.09.2013)

Den Deutschen geht es, verglichen mit ihren von der Schuldenkrise geplagten Nachbarn, wirtschaftlich hervorragend. Das zumindest zeigen die offiziellen Statistiken wie Wirtschaftswachstum, Steueraufkommen und Arbeitslosigkeit. Doch auch die soziale Kluft ist gewachsen, der Unterschied zwischen armen und reichen Menschen in Deutschland ist heute größer als vor 20 Jahren. Zu diesem Ergebnis kommen gewerkschaftsnahe Wirtschaftsforscher.

Neuheiten der Elektronikmesse

Zu tausenden drängen sich die Menschen seit heute durch die Messehallen am Berliner Funkturm. Dort findet die Elektronikmesse IFA statt, bis zum kommenden Mittwoch werden eine viertel Million Besucher erwartet. Ein Rundgang über die Internationale Funkaustellung.

Athen 2004 - Schulden und Ruinen

An diesem Samstag fällt die Entscheidung, welche Stadt die Olympischen Spiele 2020 ausrichten darf - Tokio, Madrid oder Istanbul. Angesichts des Rummels schütteln die Menschen in Athen wahrscheinlich den Kopf. Die griechische Hauptstadt hat die Olympischen Spiele im Jahr 2004 ausgerichtet – geblieben sind vor allem Schulden und Ruinen.

Olympia 2020 - Große Erwartungen

Die schlechten Erfahrungen Athens schrecken die Bewerber für die Spiele 2020 nicht ab. Jede Stadt erhofft sich einen Schub für die Wirtschaft, den Tourismus und ihr Image. Madrid etwa will zeigen, dass die Stadt ein rauschendes Sportfest feiern kann – trotz Schuldenkrise und leerer Kassen. Für die Ausrichtung der Spiele 2012 und 2016 hatte sich die Stadt erfolglos beworben.

Technik: Christoph Groove
Redakteur am Mikrofon: Andreas Becker

Audio und Video zum Thema