Rock’n’Religion - Pop und Glauben | TV | DW | 12.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

TV

Rock’n’Religion - Pop und Glauben

Rockmusik stellt seit ihren Anfängen die Autorität und die Moralvorstellungen der christlichen Kirche infrage, was für viele gleichbedeutend damit war, im Dienste des Bösen zu stehen.

Video ansehen 01:03
Jetzt live
01:03 Min.

Trailer: Rock'n Religion

Beweise für einen solchen Bund mit dem Teufel entdeckten die klerikalen Kritiker in allem, was Rockmusik ausmacht: in ihrer afroamerikanischen Herkunft, ihren sündigen Rhythmen, ihren gotteslästerlichen Texten.

Rockmusik entstand als Teil einer globalen kulturellen und gesellschaftlichen Revolution, die die Autorität der Kirche infrage stellte. Kein Wunder, dass Geistliche der drei monotheistischen Weltreligionen - insbesondere des Christentums - sich durch den Rock bedroht und herausgefordert fühlten. Sogar versteckte satanische Botschaften vermuteten sie im Rock.

Was folgte, war ein fundamentalistischer Kreuzzug gegen die Rockmusik. Doch obwohl in den Südstaaten der USA schon die Scheiterhaufen brannten, gewann der musikalische Feind immer mehr Zulauf: Die Konzertsäle füllten sich ebenso schnell, wie sich die Kirchen leerten.

Nachdem John Lennon den Niedergang des Christentums verkündet hatte, nahm der Rock selbst immer religiösere Züge an - und bediente sich dabei religiöser Codes: Einige Künstler wollten die Seelen ihres Publikums erlösen, während Fans für ihre Idole Elvis Presley und Lemmy von Motörhead regelrechte Altare errichteten.

Mittlerweile scheinen sich die ehemaligen Erzfeinde einander angenähert zu haben: Christliche Rockmusik begeistert die fromme Jugend, und Patti Smith, die Frau, die einst erklärte, ihre einzige Religion sei der Rock ’n’ Roll, wird 2014 gar von Papst Franziskus eingeladen, beim Weihnachtskonzert zu singen!

Mit Archivbildern und Zeitzeugen ganz nah dran, blickt "Rock’n’Religion: Pop und Glauben" zurück auf 60 Jahre des erbitterten Zweikampfs, in dem sich Gott, Teufel und Rock ’n’ Roll scheinbar unversöhnlich gegenüberstanden.

Sendezeiten: 

DW (Deutsch+)

SO 02.09.2018 – 03:00 UTC
SO 02.09.2018 – 13:15 UTC
MO 03.09.2018 – 05:15 UTC
MO 03.09.2018 – 10:30 UTC

Vancouver UTC -7 | New York UTC -4 | Sao Paulo UTC -3

DW (Deutsch)

SA 01.09.2018 – 16:15 UTC
SO 02.09.2018 – 02:30 UTC
SO 02.09.2018 – 13:30 UTC
MO 03.09.2018 – 04:45 UTC
MO 03.09.2018 – 09:45 UTC
DI 04.09.2018 – 06:30 UTC

Neu-Delhi UTC +5,5 | Bangkok UTC +7 | Hongkong UTC +8

Audio und Video zum Thema