Regierung hält an E 10 fest | Wirtschaft | DW | 09.03.2011
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Regierung hält an E 10 fest

Trotz der Verunsicherung der Autofahrer hält die Bundesregierung am neuen Kraftstoff E10 fest. Es bleibe bei der E10-Strategie, Superbenzin zehn Prozent Biokraftstoff beizumischen, sagte Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle am Dienstag in Berlin im Anschluss an den Benzin-Gipfel von Politik, Wirtschaft, Automobilclubs und Verbraucherschützern. Die Beteiligten versprachen, die Autofahrer besser über das neue Benzin zu informieren.

  • Datum 09.03.2011
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/R7W9
  • Datum 09.03.2011
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/R7W9