Prinz Harry und Herzogin Meghan werden Eltern | Kultur | DW | 15.10.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Britisches Königshaus

Prinz Harry und Herzogin Meghan werden Eltern

Nachwuchs im Königshaus: Prinz Harry und Herzogin Meghan erwarten im nächsten Frühjahr ihr erstes Kind. Seit der Hochzeit des Paares im Mai hatte sich die Klatschpresse mit Babygerüchten überschlagen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan waren am Montag kaum in Sydney, dem ersten Ziel einer rund zweiwöchigen Reise, eingetroffen, als der heimische Kensington Palace die Mitteilung über die Schwangerschaft der ehemaligen Schauspielerin Meghan Markle veröffentlichte. "Ihre königlichen Hoheiten freuen sich, diese frohe Botschaft mit der Öffentlichkeit zu teilen", hieß es im Statement. Der Nachwuchs soll im nächsten Frühjahr zur Welt kommen.

Wettfreunde lagen richtig

Die britischen und internationalen Klatschblätter hatten sich schon lange gegenseitig mit Hinweisen auf eine mögliche Schwangerschaft überboten. Da die Berichterstattung der nächsten Monate gesichert ist, dürfte die Freude in den Redaktionen also besonders groß sein - ganz im Gegensatz zu den Wettfreunden. Beim britischen Wettanbieter William Hill galt 2019 als wahrscheinlichstes Jahr für die Geburt des ersten gemeinsamen Kindes. Ein hoher Ertrag ist aus dem Wetteinsatz also kaum zu ziehen.

Die britische Premierministerin Theresa May reagierte bereits via Twitter und übersandte dem Paar "wärmste Glückwünsche".

Der 34-jährige Harry und die drei Jahre ältere Markle hatten am 19. Mai in London bei einer prunkvollen Zeremonie geheiratet. Mit dem Nachwuchs verkürzt Prinz Harry den Abstand zu seinem älteren Bruder William, der mit Ehefrau Kate bereits drei potenzielle Thronfolger in die Welt gesetzt hat.

tla/rbr (mit ap/dpa)

Die Redaktion empfiehlt