Pizza im Museum: ″Pizza is God″ | Kunst | DW | 16.02.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kunst

Pizza im Museum: "Pizza is God"

Seit letztem Jahr ist sie bereits Weltkulturerbe, jetzt hat es die Pizza auch ins Museum geschafft. Eine Ausstellung in Düsseldorf macht die Pizza zum Kunstobjekt - das man hier und da auch essen kann.

Eigentlich ist Pizza ja nur ein Stück Hefeteig, das belegt und anschließend im Ofen gebacken wird. Ganz simpel, denkt man. Wer sich aber schon mal daran versucht hat, merkt schnell: Ganz so einfach ist es doch nicht. Der Teig muss die richtige Konsistenz haben, die Soße die richtige Würze, der Ofen die richtige Temperatur. Und richtig lecker ist die Pizza sowieso nur in Italien, meinen viele, denn da kommt sie ursprünglich ja auch her. Im Dezember erkannte die UNESCO die Kunst des neapolitanischen Pizzabäckers als Immaterielles Kulturerbe an. Sie sei eine "kulinarisch-handwerkliche Praxis", die "soziale Zusammenkünfte und intergenerationellen Austausch" fördere. 

Kurzum:"Pizza is God" - so fasst es eine Ausstellung im NRW-Forum in Düsseldorf zusammen, die noch bis zum 20. Mai zu sehen ist. Hier wird Pizza bestaunt, gefeiert, diskutiert und natürlich auch gegessen. Einen ersten Einblick gibt es oben in der Bildergalerie. 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links