Luftfahrtbranche in Turbulenzen | Podcast Wirtschaft | DW | 08.11.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Luftfahrtbranche in Turbulenzen

Pleiten, Streiks und Pannen - warum die Luftfahrtbranche in schweren Turbulenzen ist+++Sprung nach New York - warum ein deutsches Biotech-Unternehmen an die Nasadaq geht+++Mehr als Massenproteste - warum die Menschen in Chile Reformen fordern+++Blue Bonds & Co.- warum immer mehr Anleger nachhaltig investieren wollen

Audio anhören 18:23

Die Luftfahrtbranche kommt nicht aus den Schlagzeilen. Bei der Lufthansa wird mal wieder gestreikt und nach der Insolvenz des Tourismuskonzerns Thomas Cook ist die Ferienflieger-Tochter Condor ins Schlingern geraten. Außerdem macht die Angst vor einem chaotischen Brexit und die anhaltende Klimadebatte den Airlines das Leben schwer. Ganz gleich, wo man hinschaut: Für große und kleine Fluggesellschaften wird die Luft am Himmel dünner.

Von Rostock an die Nasdaq

An der New Yorker Technologiebörse Nasdaq sind nicht nur US-Unternehmen vertreten – auch die Aktien vieler ausländischer Firmen werden hier gehandelt. Während eine ganze Reihe von Hightech-Firmen - etwa aus Israel - an der Nasdaq gelistet sind, kann man deutsche Unternehmen hier mit der Lupe suchen. Doch es gibt sie: Firmen wie die deutsche Biotech-Firma Centogene. In dieser Woche hat das Rostocker Unternehmen den Sprung an die Nasdaq gewagt.

Protestbewegung fordert Reformen 

Seit Wochen bestimmen die Bilder von gewalttätigen Protesten die Nachrichten aus Chile. Doch hinter den Kulissen versucht das Land, sich neu zu erfinden. In vielen Stadtvierteln und Dörfern treffen sich Anwohner zu Bürgerversammlungen. Junge Menschen diskutieren, wie sie sich ihr Land in Zukunft vorstellen - mit erstaunlich konkreten Ideen. 

Blue Bonds auf dem Vormarsch

Spätestens seit Greta Thunbergs Kreuzzug fürs Klima Fahrt aufgenommen hat, fühlen sich immer mehr Konsumenten zum Klimaschutz berufen. Unternehmen ziehen mit, weil sie sonst um ihre Kunden fürchten. Fastfood-Ketten braten fleischlose Burger, Lebensmittelkonzerne verpacken ihre Ware in wiederverwendbaren Materialien und Autobauer übertrumpfen sich - plötzlich - bei der Entwicklung neuer Elektroautos. Und weil immer mehr Anleger in Umwelt- und Klimaschutz investieren wollen, boomt auch der Markt für nachhaltige Investments.

Hier abonnieren Sie uns bei iTunes

Hier abonnieren Sie uns bei Google Podcast

Hier geht's zu Spotify

Redakteur am Mikrophon: Thomas Kohlmann
Technik: Jürgen Kuhn

 

WWW-Links