Leverkusen bezwingt schwache Stuttgarter | Sport | DW | 23.11.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

12. Spieltag - Freitagsspiel

Leverkusen bezwingt schwache Stuttgarter

Zum Auftakt des 12. Spieltages liefern sich Leverkusen und Stuttgart ein schwaches Fußballspiel. Die Schwaben verlieren verdient die vierte von fünf Partien unter Trainer Markus Weinzierl. Volland trifft doppelt.

Bayer Leverkusens Trainer Heiko Herrlich kann dank Kevin Volland vorerst durchatmen. Der Nationalstürmer erzielte beim 2:0 (0:0) Sieg gegen den Tabellenletzten VfB Stuttgart beide Treffer (76., 83.) und verschaffte dem angeschlagenen Bayer-Coach wieder etwas Luft. 

Nach dem erst zweiten Heimsieg der Saison rücken die Rheinländer zunächst auf Rang zehn vor, der Abstand auf die Europa-League Ränge beträgt fünf Punkte und könnte im Laufe des Wochenendes wieder größer werden. "Wir sind in dieser Saison ein kleines Fragezeichen. Unsere Leistungsschwankungen sind mir unerklärlich. Aber Hauptsache, wir haben gewonnen", sagte Bayer-Angreifer Julian Brandt. VfB-Trainer Markus Weinzierl, der beim 2:0 gegen den 1. FC Nürnberg vor der Länderspielpause den ersten Sieg unter seiner Regie gefeiert hatte, kassierte derweil den nächsten Rückschlag. Die erschreckend ungefährlichen Schwaben behalten nach der achten Saisonniederlage die Rote Laterne.
 

LEVERKUSEN - STUTTGART 2:0 (0:0)

----------

SCHLUSSPFIFF! Bayer Leverkusen gewinnt das Freitagsspiel verdient mit 2:0. Auch die Gastgeber zeigen keine richtig gute Leistung, waren aber doch besser als der Tabellenletzte aus Stuttgart. Der VfB zeigt erneut eine ganz schwache Vorstellung. Bis auf einzelne (zufällige) Angriffsaktionen können die Schwaben keinerlei Akzente setzen. Die Gegentore entstehen durch schwaches Abwehrverhalten.  

90. Minute: Alario befördert den Ball in den Stuttgarter Kasten. Doch der Schiri entscheidet auf Abseits. 

89. Minute: Die Gastgeber haben jetzt alles im Griff. Stuttgart operiert nach wie vor mit langen Bällen. Das hat bisher überhaupt nicht funktioniert. Es hat nicht den Anschein, als ob sich daran etwas ändert. 

83. Minute: TOOOOOOOOOOR für Leverkusen. Wieder Volland! Diesmal hämmert er ihn mit dem Fuß ins Glück. Er erzielt aus zentraler Position das 2:0 nach einem Konter. 

81. Minute: DOPPELWECHSEL bei Stuttgart. Gentner und Aogo gehen raus. Akolo und Castro sind in der Partie.

79. Minute: Ein schneller Konter der Leverkusener: Bellarabi ist aber zu eigensinnig und bleibt mit seinem Schuss in der Abwehr hängen.  

78. Minute: WECHSEL bei Leverkusen. Lars Bender geht raus - für ihn kommt Wendell. 

76. Minute: TOOOOOOOOOR für Leverkusen. Volland trifft! Die Stuttgarter pennen in der Abwehr. Erst darf Havertz in Ruhe flanken. Dann steht Volland blank und nickt das Leder am langen Pfosten ein. Die Führung geht in Ordnung. Bayer hatte mehr vom Spiel. 

69. Minute: Kopfball von Sven Bender nach einer Ecke. Das Leder geht aber recht deutlich rechts vorbei. 

66. Minute: WECHSEL bei Leverkusen. Weiser kommt für Jedvaj und Alario für Aranguiz. 

62. Minute: Auf der anderen Seite köpft Gentner ans Außennetz. 

60. Minute: Uiiiiii. Die beste Chance des Spiels für Leverkusens Volland. Bei einem schnellen Angriff der Gastgeber kommt der Ball über Bellarabi zu Volland. Der trifft das Leder in vollem Lauf aber nicht richtig und haut das Ding drüber. Zieler wäre schon geschlagen gewesen. 

56. Minute: Aranguiz mit einem Freistoß aus 25 Metern. Doch der Leverkusener verzieht leicht links am Kasten vorbei.

54. Minute: Hereingabe von der rechten Seite. Doch ein VfBler ist noch vor Volland am Ball. Die Ecke bringt nichts ein. 

52. Minute: Gomez zieht mal ab, der Ball flattert. doch Hradecky hat die Hand dran. Es gibt Ecke. Eine gute Chance für Stuttgart. 

46. Minute: Es geht weiter! 

HALBZEIT! Gott sei Dank! Es war ein grottiger Kick in Leverkusen. Es gab in der ersten Hälfte mehr gelbe Karte als Tormöglichkeiten.  Mehr muss man nicht wissen. Die Gastgeber waren dabei näher an einem Treffer als schwache Stuttgarter. 

45.+3 Minute: Der VfB Stuttgart darf auch noch den ersten Torschuss abgeben. Gomez köpft sanft (schwach) in die Arme von Hradecky.  

45.+2 Minute: Volland ist mit der Fußspitze noch dran. Aber er kriegt keinen Druck drauf. Zieler fängt ihn locker. 

45. Minute: Als Zuschauer wünscht man sich eigentlich dringend den Halbzeitpfiff, aber es gibt drei Minuten Nachschlag.  

42. Minute: GELB für Stuttgarts Kempl. Er tritt Volland auf den Fuß. Auch eine korrekte Entscheidung. 

39. Minute: GELB für Lars Bender. Er ahmt die Situation seines Bruders nach und sieht ebenfalls zurecht die gelbe Karte.

37. Minute: GELB für Sven Bender. Mit offener Sohle geht er gegen den Stuttgarter Beck in den Zweikampf. Auch diese Verwarnung geht in Ordnung.

34. Minute: GELB für Maffeo. Der Stuttgarter rauscht mit langem Bein in Jedvaj. Korrekte Entscheidung. 

34. Minute: Volland wird von Brand am Fünfer bedient. Doch er verzieht knapp am langen Pfosten vorbei. Da wäre mehr drin gewesen. 

30. Minute: Der VfB Stuttgart bekommt so gut wie nichts auf die Reihe. Kein Tempo, keine Ballsicherheit, keine Idee. Leverkusen dagegen ist etwas besser. Havertz fällt noch am ehesten auf.  

30. Minute: Havertz chippt das Leder auf den heranstürmenden Jedvaj. Doch der Kroate drischt das Ding drüber. Es war eine gute Idee auf jeden Fall.

26. Minute: Kein schönes Spiel. Sagen wir einfach mal so. 

21. Minute: Aranguiz probiert es für Leverkusen aus der Distanz. Drüber. 

18. Minute: GELB für Jedvaj. Der Leverkusener geht von hinten in den Mann. Zurecht gibt es die Verwarnung. 

15. Minute: Die Entscheidung wird revidiert. Handspiel war deutlich außerhalb des Strafraums. Es gibt "nur" Freistoß.

14. Minute: Der Videobeweis wird bemüht. Stuttgarts Insua könnte noch außerhalb des Strafraums gewesen sein. 

14. Minute: Handspiel! Insua hat die Hand am Ball. Der Schiri zeigt auf den Elfmeterpunkt.

12. Minute: Havertz! Er versucht es mit einem Schlenzer aufs lange Eck, aber Zieler ist mit den Fäusten dran. 

9. Minute: Volland wird gerade noch abgeblockt. Es gibt Eckball für Bayer. Der bringt aber nichts ein. 

7. Minute: Doppelpass der Leverkusener im Strafraum: die erste gute Chance für Volland. Er bekommt das Leder von Bellarabi geliefert. Knapp links drüber. 

3. Minute: GELB für Stuttgarts Kapitän Gentner. Er steigt Havertz hart von hinten auf die Ferse. Völlig klare Verwarnung.

2. Minute: Erste kitzelige Situation im Strafraum der Leverkusener. Aranguiz trifft Maffeo am Fuß. Es hätte Elfmeter geben können

ANPFIFF! Die Partie läuft!

20:30 Uhr: Gebete, Anfeuerungsrufe, gleich geht es los. 

20:26 Uhr: Der Vollmond leuchtet über dem Stadion in Leverkusen. Es sind große Lücken auf den Rängen.  

20:18 Uhr:  Die Bilanz von Markus Weinzierl nach seinem Amtsantritt ist zunächst verheerend. Drei Niederlagen, 0:11 Tore, erst der Sieg gegen Nürnberg ist ein positives Signal. Heute werden die Stuttgarter das bestätigen müssen. 

20:16 Uhr: Diese Mannschaft schickt Heiko Herrlich aufs Feld: 

20:16 Uhr: Die Startelf bei Stuttgart - Insua ist  mit von der Partie: 

20:16 Uhr: Ein Duell der Gebeutelten eröffnet diesen 12. Spieltag in der Bundesliga. Stuttgart ist Tabellenletzter, feierte aber vor der Länderspielpause den ersten Sieg unter Trainer Markus Weinzierl. Die Gastgeber aus Leverkusen sind ebenso meilenweit von ihren Ansprüchen entfernt. Zuletzt gab es in der Liga zwei deftige Niederlagen. Nur Rang 13 ist viel zu wenig, bei einer Niederlage heute würde die Diskussion um Trainer Heiko Herrlich sich lauter werden.   

20:15 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt