Lahm ist Ehrenspielführer der DFB-Elf | Fußball | DW | 08.12.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nationalmannschaft

Lahm ist Ehrenspielführer der DFB-Elf

Der DFB-Bundestag ernennt Weltmeister Philipp Lahm zum Ehrenspielführer der Nationalmannschaft. Die Laudatio auf den 34-Jährigen hält Bundestrainer Joachim Löw.

Frankfurt DFB-Bundestag Joachim Löw und Philipp Lahm (picture-alliance/dpa/F. Sommer)

Ehrenspielführer Philipp Lahm (r.) mit Laudator Joachim Löw

Philipp Lahm ist Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Der WM-Kapitän von 2014 wurde von den Delegierten des Außerordentlichen DFB-Bundestages am Freitag in Frankfurt per Akklamation ernannt. Die Funktionäre applaudierten im Stehen. Der 34-Jährige ist nach Fritz Walter, Uwe Seeler, Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus und Jürgen Klinsmann der sechste Ehrenspielführer in der DFB-Geschichte. "Seit 2006 waren wir immer mindestens im Halbfinale bei Welt- und Europameisterschaften. Ein Spieler ist vielleicht dann doch das Gesicht der goldenen Generation und ganz bestimmt der Weltmeister-Elf 2014: Philipp Lahm", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel. Lahm bestritt 113 Länderspiele, sein letztes beim 1:0-Sieg nach Verlängerung im WM-Finale 2014 gegen Argentinien. Seine Profi-Karriere beendete Lahm in diesem Sommer mit seinem achten deutschen Meistertitel beim FC Bayern München. Anschließend wurde er zu Deutschlands "Fußballer des Jahres 2017" gekürt.

Laudator Löw

Der neue Ehrenspielführer der DFB-Elf lächelte etwas schüchtern, als die Ovationen auf ihn einprasselten. "Es ist eine riesige Ehre, Teil der DFB-Geschichte zu sein", sagte der 34-Jährige. Bei der emotionalen Laudatio von Joachim Löw kam Lahm aus dem Strahlen nicht mehr heraus. "Für dich müsste eine neue Ehrung erfunden werden: Weltfußballer des Jahrzehnts", sagte Weltmeister-Trainer Löw zu seinem Ex-Kapitän: "Für uns als Trainer war es eine große Ehre und eine große Bereicherung, mit dir zusammenzuarbeiten. Danke für alles, Philipp!"

(Noch) kein Posten beim FC Bayern

Lahm wird sich künftig als Botschafter für die deutsche EM-Bewerbung 2024 engagieren. Beruflich betätigt er sich als Unternehmer mit Anteilen an mehreren Firmen. Ein Jobangebot seines alten Klubs FC Bayern hatte er ausgeschlagen. Allerdings wird erwartet, dass er eines nicht allzu fernen Tages doch in verantwortlicher Position beim Rekordmeister einsteigt. Fußball sei seine "Kernkompetenz, und die wird es auch immer bleiben", sagte Lahm kürzlich.

sn/ck (dpa, sid, DFB)

Die Redaktion empfiehlt