Italienischer Bestseller-Autor Camilleri tot | Bücher | DW | 17.07.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Literatur

Italienischer Bestseller-Autor Camilleri tot

Seinen Durchbruch hatte er erst mit fast 70 Jahren. Nun ist der Autor der bei Lesern sehr beliebten Montalbano-Krimis in Rom gestorben. Andrea Camilleri wurde 93 Jahre alt.

Der italienische Bestseller-Autor Andrea Camilleri starb an diesem Mittwoch in einem Krankenhaus in Rom, wie die Gesundheitsbehörde der Stadt mitteilte. Der Sizilianer war Mitte Juni in kritischem Zustand mit Kreislauf- und Atemstillstand ins Krankenhaus gekommen.

Camilleri ist vor allem für die Krimis mit dem Kommissar Salvo Montalbano bekannt. 27 Bücher gibt es mit dem Commissario, dazu kommen „Montalbano"-Kurzgeschichten. Der Schriftsteller gilt als kritische Stimme des Landes und warf auch in seinen Geschichten immer wieder ein Schlaglicht auf heikle Themen wie Korruption oder das organisierte Verbrechen.

Schreiben bis ins hohe Alter

Der Vater von drei Töchtern, der am 6. September 1925 in Porto Empedocle auf Sizilien geboren wurde, hat mehr als 100 Bücher geschrieben. Er schaffte aber erst mit fast 70 Jahren mit seinen „Montalbano"-Krimis den Durchbruch. Die Bücher wurden 1994 zuerst in Italien veröffentlicht und dann in 30 Sprachen übersetzt. Camilleri wurde international bekannt. Aus den Krimis wurde auch eine erfolgreiche TV-Serie des italienischen Senders Rai.

Geschrieben hat Camilleri bis ins hohe Alter - erst im Mai war der 27. „Montalbano"-Roman in Italien in die Läden gekommen.

pg/pgr (dpa, afp)