Italien und sein Schulden-Haushalt | Podcast Wirtschaft | DW | 12.11.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Italien und sein Schulden-Haushalt

Brexit: Hoffen auf Durchbruch mit Blick auf die Uhr +++ Gegenwind auf der Seidenstraße: Widerstand gegen Chinas Mega-Projekt wächst +++ Pro Wein in China - Deutsche Weinmesse in schnell wachsendem Markt

Audio anhören 17:00

Italien

Erstmals überhaupt hat die EU-Kommission im Falle Italiens den Haushaltsentwurf eines Mitgliedstaates zurückgewiesen. Die populistische Regierung ist aufgefordert, bis Dienstag einen korrigierten Entwurf vorzulegen. Andernfalls droht Rom die Eröffnung eines Defizitverfahrens, das zu milliardenschweren Bußgeldern führen kann. Die aktuelle Situation vor dem Tag X.

Brexit

In Brüssel tagen die EU-Europaminister - mit dabei EU-Chefverhandler Barnier. Es sieht nicht gut aus für einen geregelten Brexit. Aber die Zeit drängt. Nur Deutschland zeigt Optimismus - wegen der engen Handelsbeziehungen mit Großbritannien setzt man deutlich intensiver auf eine Einigung als andere EU-Staaten, die London am liebsten auflaufen lassen würden.

Seidenstraße

Die so genannte "Neue Seidenstraße" ist das Lieblings-Wirtschaftsprojekt der chinesischen Staats- und Parteiführung. Kritik daran hat man in Peking bisher immer mit dem Hinweis abgetan, der Westen wolle Chinas wirtschaftlichen Aufstieg verhindern. Seit einigen Monaten wird nun aber immer deutlicher: Kritik an der Seidenstraße kommt inzwischen nicht mehr nur aus dem Westen, sondern auch und erst Recht aus Schwellenländern.

Weinmesse

Die deutschen Winzer zählen wohl zu den wenigen Leuten in der Landwirtschaft, die nach dem Rekord-Hitze-Sommer eine zufriedene Bilanz ziehen konnten. Damit sich deutscher Wein auch international gut verkauft, hat sich die Düsseldorfer Messe Pro Wein schon vor fünf Jahren einen Ableger im aktuell schnell wachsenden Markt in China zugelegt. Diese Woche ist die Pro Wein in Shanghai zu Gast.

 

Redakteur am Mikrofon: Klaus Ulrich

Hier abonnieren Sie uns bei iTunes

Hier abonnieren Sie uns bei Google Podcast

WWW-Links