Hoffenheim hofft auf Premierensieg | Sport | DW | 02.10.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Vor dem Duell mit Manchester City

Hoffenheim hofft auf Premierensieg

Die TSG Hoffenheim möchte gegen den englischen Meister Manchester City um Teammanager Pep Guardiola seinen ersten Sieg in der Königsklasse feiern. Trainer Julian Nagelsmann hofft, den Gegner entschlüsseln zu können.

Julian Nagelsmann möchte das "Rätsel" Pep Guardiola unbedingt lösen - doch Restzweifel bleiben. "Es ist nicht einfach, die Dinge herauszufiltern, die man seiner Mannschaft mitgibt, weil er ganz verschiedene Dinge macht", sagte der Trainer der TSG Hoffenheim vor dem Duell mit Manchester City: "Ich weiß nicht, ob es von Vorteil ist, ihn gut zu kennen. Denn dann weiß man, dass er viele Dinge sehr gut oder sogar am besten macht."

Nagelsmann: "Bedeutend für Tabellensituation"

Trotz seiner Bedenken hat Nagelsmann "natürlich einen Plan im Kopf", um am Dienstag im zweiten Gruppenspiel der Champions League gegen den englischen Meister (18.55 Uhr) die Sensation zu schaffen. Nach dem achtbaren Remis zum Auftakt bei Schachtjor Donezk peilt der Bundesligist seinen Premierensieg in der Königsklasse an.

"Wenn wir gewinnen sollten, was wir auch in diesem Spiel probieren werden, wäre das sehr bedeutend für die Tabellensituation." Tatsächlich liegen die Hoffenheimer in der Gruppe F noch vor den Engländern, die in der ersten Partie eine überraschende Pleite (1:2) gegen Olympique Lyon kassiert hatten.

jst/asz (sid)

Die Redaktion empfiehlt