Frankreich ehrt getöteten Polizisten | Aktuell Europa | DW | 28.03.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Frankreich

Frankreich ehrt getöteten Polizisten

Er gilt als ein Held in Frankreich: der Gendarmerieoffizier, der sich bei dem Terrorangriff in einem Supermarkt als Austauschgeisel zur Verfügung gestellt hat. Am Invalidendom fand nun eine nationale Gedenkfeier statt.

Frankreich Gedenkfeier für den getöteten Polizisten Arnaud Beltrame (Reuters/C. Hartmann)

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei der Gedenkfeier

"Die Erinnerung an ihn wird lebendig bleiben, sein Beispiel wird bleiben", sagte Staatspräsident Emmanuel Macron im Ehrenhof neben dem Pariser Invalidendom. Er ernannte Arnauld Beltrame posthum zum Kommandeur der französischen Ehrenlegion. Beltrames Sarg war zuvor - begleitet von einer Motorradeskorte - von der Ruhmeshalle Panthéon zum Ort der Zeremonie gebracht worden.

Zuvor hatten französische Polizisten ihres bei dem Terroranschlag getöteten Kollegen mit einer Schweigeminute gedacht. Auch Innenminister Gérard Collomb beteiligte sich daran.

Ein Islamist hatte am Freitag in einem Supermarkt in Südwest-Frankreich bei Carcassonne den 44-jährigen Beltrame niedergeschossen. Dieser hatte sich zuvor gegen eine weibliche Geisel austauschen lassen. Insgesamt tötete der Anhänger des sogenannten "Islamischen Staats" bei mehreren Angriffen vier Menschen, bevor er von der Polizei erschossen wurde.

Frankreich Gedenkfeier für den getöteten Polizisten Arnaud Beltrame (Reuters/E. Laurent)

Kollegen eskortieren den Sarg mit dem geöteten Polizisten zum Ort des Gedenkens

In seiner Trauerrede erklärte Macron, Frankreich müsse gegen eine neue Form des Islamismus kämpfen. Das Land gehe nicht nur gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" vor, sondern auch gegen "diesen unterirdischen Islamismus, der sich über die sozialen Netzwerke ausbreitet". Angesichts der terroristischen Bedrohung müssten alle Bürger wieder wachsam sein, forderte der Staatschef. Frankreich werde die Bewährungsprobe des islamistischen Terrors bestehen. "Unser Volk hat viele bestanden."

fab/se (dpa, afp)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema