Fitness-App gehackt - Millionen Nutzer betroffen | Aktuell Amerika | DW | 30.03.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Internet-Kriminalität

Fitness-App gehackt - Millionen Nutzer betroffen

Es ist einer der größten Hacker-Angriffe der US-Geschichte: Unbekannte haben Daten von rund 150 Millionen Nutzern einer Fitness-App des US-Sportausrüsters Under Armour erbeutet.

Unter anderem seien Nutzernamen, E-Mail-Adressen und Passwörter gestohlen worden, teilte der Konzern mit. Daten von Kreditkarten und Nummern von Sozialversicherung und Führerschein sollen aber nicht abgegriffen worden sein, auch keine Bankverbindungen, wie es heißt. 

Under Armour ließ offen, wie die Täter in das Netzwerk des Unternehmens eindringen konnten. Die Nutzer wurden aufgefordert, ihr Passwort zu ändern.

Kalorienzähler-App im Visier der Hacker

Der Angriff sei bereits Ende Februar erfolgt, das Unternehmen habe aber erst vor wenigen Tagen davon Kenntnis erhalten. Die Hacker hatten sich Zugriff auf die Kalorienzähler-App "MyFitnessPal" verschafft, die von Under Armour angeboten wird.

Das Sportartikel-Unternehmen beauftragte nach eigenen Angaben eine IT-Sicherheitsfirma mit einer Untersuchung und arbeitet mit den Behörden zusammen. Der Vorfall wird just zu einem Zeitpunkt bekannt, an dem die Frage der Sicherheit von Nutzerdaten im Zuge des Facebook-Datenskandals heftig diskutiert wird.

haz/jv (rtr, afp, dpa)

Die Redaktion empfiehlt