FIFA suspendiert Generalsekretär Valcke | Sport | DW | 17.09.2015
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

FIFA suspendiert Generalsekretär Valcke

Der Weltfußballverband FIFA hat seinen Generalsekretär mit sofortiger Wirkung von allen Aufgaben entbunden. Jerome Valcke soll an Ticketgeschäften mitverdient haben.

Laut JB Sports Marketing, dem langjährigen WM-Tickethändler, soll sich FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke beim Ticketverkauf für die Weltmeisterschafts-Endrunden persönlich bereichert haben. Die Vorwürfe gegen den 54-jährigen Franzosen wurden am Donnerstag bei einer Präsentation der Agentur in Zürich erhoben.

Doch damit nicht genug: Zeugen zufolge soll Valcke auch im Rahmen von Verhandlungen schon vor der offiziellen Vergabe erklärt haben, die WM 2022 sei fest an Katar zugesagt.

"Untersuchung in Auftrag"

Von Seiten der FIFA wurden diese Vorwürfe bislang weder bestätigt noch dementiert, doch der Verband hat nun die Notbremse gezogen. Valcke, der seit 2007 das Amt des Generalsekretärs innehat, wurde bis auf weiteres von allen Aufgaben entbunden.

Auf der FIFA-Homepage heißt es wörtlich, der Verband habe "von einer Reihe von Vorwürfen Kenntnis erhalten, die den Generalsekretär betreffen und eine formelle Untersuchung durch die FIFA-Ethikkommission in Auftrag gegeben".

Valcke selbst bestreitet jedes Fehlverhalten im Zusammenhang mit dem Verkauf von WM-Tickets. Entsprechende Anschuldigungen seien "frei erfunden" und "ungeheuerlich", teilte sein New Yorker Anwalt Barry Berke mit.

Enger Weggefährte von Blatter

Valcke galt stets als enger Weggefährte von FIFA-Präsident Joseph Blatter. Dieser hatte im Zuge der schwersten Korruptionsaffäre des Weltverbandes im Juli seinen Rücktritt angekündigt. Ein Nachfolger soll im Februar gewählt werden.

Eine Verantwortung für den Korruptionsskandal hat Valcke stets zurückgewiesen, ohne aber einen echten Befreiungsschlag zu landen. Zuletzt ging es um eine von der US-Justiz untersuchte Überweisung von zehn Millionen Dollar des WM-Gastgebers 2010, Südafrika, an den Nord- und Mittelamerikanischen Verband. Fußballfans ist Valcke vor allem als Zeremonienmeister bei Auslosungen großer Turniere bekannt.

djo/mak (dpa, rtr, sid)