Explodierende Energiepreise: Treibt Putin Europa in die Krise? | Auf den Punkt | DW | 21.10.2021
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Auf den Punkt

Explodierende Energiepreise: Treibt Putin Europa in die Krise?

Die Preise für Erdölprodukte und Gas explodieren weltweit. Kommt es zu einer Energiekrise? Und gerät Europa in eine Abhängigkeit von russischem Gas? Unsere Gäste: Emmanuelle Chaze (DW), Malte Kreutzfeldt (TAZ), Christoph Burger (Universität ESMT).

Video ansehen 42:31

 

Christoph Burger, Berliner Wirtschaftsuniversität ESMT. Er sagt: "Die russische Gazprom ist ein internationaler Konzern, der seine Einnahmen optimiert. Es ist Aufgabe der europäischen Politik, für Wettbewerb zu sorgen." 

 

 

Malte Kreutzfeldt, Wirtschaftsredakteur der Tageszeitung taz. Er sagt: "Um die Klimaziele zu erreichen, wird fossile Energie noch sehr viel teurer werden müssen. Wir müssen möglichst schnell umsteigen auf erneuerbare Energie."

 

 

Emmanuelle Chaze freie Journalistin aus Frankreich und auch DW-Kollegin, sie sagt:
„Europa ist immer noch zu abhängig von nuklearer und fossiler Energie."