Erstes Länderspiel nach WM-Pleite - Deutschland und Frankreich trennen sich 0:0 | Sport | DW | 06.09.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Erstes Länderspiel nach WM-Pleite - Deutschland und Frankreich trennen sich 0:0

Das erste Länderspiel für Joachim Löws Mannschaft nach der Fußball-WM-Pleite endet torlos. Deutschland und Frankreich trennen sich 0:0. Die DFB-Elf agierte am Ende druckvoller und scheitert an Frankreichs Keeper.

Die deutsche Fußball-Nationalelf trat bei der Begegnung in München äußerst engagiert auf, eine mangelhafte Chancenverwertung in der Schlussphase und der starke französische Torwart Alphonse Areola verhinderten aber einen Prestigeerfolg gegen die Equipe Tricolore. Damit hat das deutsche Team in den vergangenen zehn Länderspielen nur zwei Siege verbuchen können. 

Zum Auftakt der neuen Nations League setzten die entthronten Titelträger die Forderung von Bundestrainer Joachim Löw nach Stabilität und neuer Leidenschaft um. Als Lohn gab es in der mit 67.485 Zuschauern ausverkauften Münchner Allianz Arena immerhin einen Punkt, der in dem neuen Wettbewerb vor den schweren Auswärtspartien in Holland und Frankreich im Oktober alle Möglichkeiten offen lässt.

Nach dem Teilerfolg zum Neustart geht es für die Löw-Auswahl am Sonntag im Test in Sinsheim gegen Peru weiter, wenn der Bundestrainer personell wohl mehr experimentieren wird.

ml/haz (ZDF)

Die Redaktion empfiehlt