Eine Schnapsidee feiert Geburtstag | Podcast Wirtschaft | DW | 16.01.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Eine Schnapsidee feiert Geburtstag

Wie geht's weiter mit dem Brexit? +++ Macrons Dialog mit Bürgermeistern +++ Trübsal auf der Automesse in Detroit +++ Rückblick auf ein Gesetz, dass vor 100 Jahren die Prohibition in den USA einläutete

Audio anhören 15:37

Empfindliche Niederlage für die britische Premierministerin Theresa May: Die Abgeordneten im Unterhaus haben gestern Abend mit großer Mehrheit gegen den Austrittsvertrag gestimmt, den May mit der Europäischen Union ausgehandelt hatte. Was jetzt passiert, ist völlig unklar. Wird neu verhandelt? Kommt ein harter Brexit ohne vertragliche Regelung? Gibt es gar ein neues Referendum? So viel Unsicherheit belastet normalerweise die Finanzmärkte. Doch davon ist nichts zu spüren, die Börsen in Frankfurt und London zeigen sich relativ entspannt. Ganz anders die Stimmung in Brüssel.

Bürgerdialog in Frankreich

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ist grundsätzlich offen für eine Verschiebung des Brexit-Datums 29. März. Vorraussetzzung sei aber, dass die Briten mit einem neuen Plan kommen, hieß es heute aus seinem Umfeld.

Drängender ist für Macron derzeit aber eine ganz andere Baustelle: Die ständigen Proteste der Gelbwesten und die Klagen des Mittelstands. Der Präsident hat seinen Bürgern zugesichert, besser zuzuhören. Zum Auftakt traf er gestern rund 600 Bürgermeister aus der Normandie, die ihm die Sorgen und Nöte der Franzosen persönlich vortrugen.

Trübsal in Detroit

Die Stimmung ist nicht gut auf der größten amerikanschen Automesse, die derzeit in Detroit stattfindet. Die Hersteller machen sich Sorgen über die Konjunktur, hinzu kommt die noch immer im Raum stehende Drohung von US-Präsident Trump, Strafzölle auf Importwagen zu verhängen. Und als ob all das nicht reichte für eine gedrückte Atmosphäre, muss die Messe selbst gegen den Bedeutungsverlust kämpfen.

Trocken per Gesetz

Heute vor 100 Jahren, am 16. Januar 1919, wurde in den USA der 18. Verfassungszusatz ratifiziert. Der untersagte die Herstellung, den Verkauf oder den Transport von Alkohol im Land und trat ein Jahr später in Kraft. Richtig wirkungsvoll war die Prohibition nicht - hat uns aber den Stoff für Legenden und Filme beschert.

 

Hier abonnieren Sie uns bei iTunes

Hier abonnieren Sie uns bei Google Podcast

Hier geht's zu Spotify

 

Redakteur am Mikrofon: Andreas Becker
Technik: Leon Becker

WWW-Links