Drei mutmaßliche IS-Anhänger in Offenbach gefasst | Aktuell Deutschland | DW | 12.11.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Anti-Terror-Kampf

Drei mutmaßliche IS-Anhänger in Offenbach gefasst

Mit einem Großaufgebot ist die Polizei gegen mutmaßliche Islamisten vorgegangen, die offenbar einen Terroranschlag im Rhein-Main-Gebiet geplant hatten. In Offenbach nahmen sie drei verdächtige Männer fest.

Video ansehen 00:50

Mutmaßliche IS-Anhänger in Hessen festgenommen

Bei den drei Männern soll es sich um Anhänger der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) handeln. Ihnen werde vorgeworfen, einen islamistisch motivierten Anschlag mit Sprengstoff oder Schusswaffen im Rhein-Main-Gebiet vorbereitet zu haben, bei dem sie möglichst viele Menschen, aus ihrer Sicht Ungläubige, töten wollten, teilte die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main mit. Bei der Durchsuchung von drei Wohnungen in Offenbach seien neben schriftlichen Unterlagen und elektronischen Datenträgern verschiedene "sprengstoffrelevante Substanzen und Gerätschaften" sichergestellt worden. 170 Beamte des Polizeipräsidiums Südosthessen, des Landeskriminalamtes und Spezialkräfte seien im Einsatz gewesen.

Deutschland Frankfurt a.M. | Nadja Niesen, Sprecherin Staatsanwaltschaft | Festnahme Terrorverdächtige in Offenbach (picture-alliance/dpa/B. Roessler)

Nadja Niesen, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt

Wie die Staatsanwaltschaft und das Hessische Landeskriminalamt mitteilten, wurden ein 24 Jahre alter Deutscher mazedonischer Abstammung sowie zwei türkische Staatsangehörige im Alter von 22 und 21 Jahren vorläufig festgenommen. Der 24-jährige Hauptbeschuldigte ist dringend verdächtig, sich bereits Chemikalien und Geräte zur Herstellung von Sprengstoff beschafft und im Internet nach Schusswaffen gesucht zu haben.

Es bestehe der Verdacht auf Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat, hieß es. Die Verdächtigen sollen sich in der Vergangenheit gegenüber Zeugen als Anhänger der Terrormiliz IS bezeichnet haben. "Uns liegen entsprechende Aussagen von Bekannten vor", sagte Nadja Niesen, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt. Wie genau die Behörden auf die Männer aufmerksam wurden, sagte Niesen nicht. Es habe auch verdeckte Ermittlungen gegeben, hieß es lediglich.

kle/qu (dpa, epd, ARD, rtre)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema