Überragende Offensive gegen Top-Defensive | NRS-Import | DW | 03.02.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

American Football

Überragende Offensive gegen Top-Defensive

Mit den Atlanta Falcons und den New England Patriots konkurrieren zwei Teams mit unterschiedlichen Stärken um den 51. Superbowl. Besonders im Fokus stehen die Quarterbacks Matt Ryan und Tom Brady.

Wenn es am 5. Februar in Houston, Texas um den prestigeträchtigsten Titel des American Footballs geht, verfolgen zu Spitzenzeiten bis zu 150 Millionen Amerikaner das Geschehen gleichzeitig. Das Duell um die Vince Lombardi Trophy ist neben dem Champions League Finale und dem spanischen „El clásico", das weltweit meist gesehene jährliche Sport-Event. Atlanta hofft dabei auf das Ende einer ganz besonderen Serie. Seit 22 Jahren konnte die Stadt im Südosten der USA, in keiner der großen vier US-Sportarten (American Football, Baseball, Basketball und Eishockey) einen Meisterschaftstitel erringen. Doch in diesem Jahr bietet sich den Atlanta Falcons, nach ihrer Superbowl-Niederlage im Jahr 1999, zum zweiten Mal in ihrer Klubgeschichte die Gelegenheit, diese Durststrecke zu beenden.

Tom Brady heiß auf den fünften Titel

Die New England Patriots sind dagegen schon daran gewöhnt im Endspiel der National Football League zu stehen. Alleine der seit 2000 bei den Patriots spielende Quarterback Tom Brady ist in diesem Jahr zum siebten Mal im Superbowl dabei und wird damit am Sonntag zum alleinigen Rekordteilnehmer avancieren. Nach dem 36:17 Erfolg seines Teams über die Pittsburgh Steelers im AFC Championship Game zeigte sich Brady zufrieden: "Wir sollten jetzt happy sein."

AFC Meisterschaft Spiel New England Patriots (Reuters/W. Townson-USA TODAY Sports)

Quarterback Tom Brady ist die Hauptfigur der Patriots - er will den Superbowl zum fünften Mal gewinnen

Auch diese Saison hat der 39-Jährige, der die ersten vier Spiele der Saison aufgrund der "Deflategate"-Sperre fehlte, nur eines vor Augen: die Vince Lombardi Trophy. Mit seinem fünften Superbowl-Sieg könnte er alleiniger Rekordsieger werden und seinen Status als Greatest of all time (GOAT), wie er bereits von vielen genannt wird, bestätigen. Doch dieses Jahr wartet mit den Falcons eine hervorragende Offensivreihe auf ihn und seine Patriots.

"Matty Ice" bereit für die große Bühne

Gelenkt und angeführt wird diese von Falcons-Quarterback Matt Ryan, genannt "Matty Ice". Anders als Brady steht Ryan zum ersten Mal in seiner Karriere im Superbowl. Mit vier Touchdown-Pässen gegen die Green Bay Packers im NFC Championship Game bestätigte der 31-Jährige seine bestechend gute Form der vergangenen Wochen: "Ich bin glücklich für jeden aus der Organisation. Wir haben hart gearbeitet, um an diesen Punkt zu kommen", erklärte er. Auch Ryan kongenialer Partner, der Wide Receiver Julio Jones, sprühte vor Selbstbewusstsein nach dem beeindruckenden 44:21 Sieg gegen die Packers: "Keiner kann uns stoppen", tönte er. "Nur wir selbst."

Super Bowl Matchups Football Matt Ryan von den Atlanta Falcons mit Julio Jones (picture-alliance/AP Photo/J. Bazemore)

Quarterback und Receiver: Matt Ryan (r.) und Julio Jones (l.) sind die Schlüsselfiguren im Spiel der Falcons

Im Superbowl erwartet die Falcons jedoch die bärenstarke Defense der Patriots, die in der aktuellen Postseason bislang nie mehr als 17 Punkte zuließ. Der Superbowl im vergangenen Jahr hat verdeutlicht, dass eine starke Defense gegen eine starke Offense meist die Oberhand behält. Trotz ihes beeindruckenden 49:15-Sieges im Halbfinale gegen Arizona unterlagen die Carolina Panthers in der 50. Auflage des Superbowls den defensivstarken Denver Broncos klar mit 10:24. Mit Outside Linebacker Von Miller von den Broncos wurde ein Verteidiger zum wertvollsten Spieler (MVP) des Superbowl gekürt. Der Slogan "Offense wins games, defense wins championships" hat sich damals absolut bewahrheitet. Ob es auch diesmal so kommt? Es wird spannend zu sehen, wie gut sich die Defense der Patriots auf die explosive Offense der Falcons rund um Matt Ryan und Julio Jones einstellen kann. Eines steht jedoch vorher fest: Es wird eine Show der Superlative.

Ohne Vollmer dafür mit Lady Gaga

USA 50. Super Bowl 2016 Lady Gaga (Getty Images/P. Smith)

Lady Gaga ist der Star der Habzeitshow

Wie schon im vergangenen Jahr wird der Superbowl ohne deutsche Beteiligung stattfinden. Sebastian Vollmer, der auf der Position des "Offensive Tackle" agiert, fehlt den Patriots nach einer Schulter-Operation und Hüftproblemen bereits seit Saisonbeginn. In der bombastischen Halbzeitshow - jedes Mal ein ganz eigenes Highlight des Superbowl-Abends - wird in diesem Jahr die Popsängerin Lady Gaga auftreten. Im vergangenen Jahr durfte sie noch die Nationalhymne vor dem Spiel singen - ganz seriös und züchtig.

Diesmal darf es dann gerne ein bisschen wilder werden, ihr gehört die ganz große Bühne. Die Fans warten gespannt darauf, mit welchem Outfit ihr Superstar diesmal für Aufsehen sorgt. Und wenn Gaga auftritt, dann rücken sogar die sportlichen Hauptfiguren des Abends, die Ryans, Bradys und Jones' in den Hintergrund und werden zur Nebensache - zumindest für zehn Minuten.