Deutsche Friedhofskultur im Wandel | Glaubenssachen - Die Kirchensendung | DW | 19.11.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Glaubenssachen

Deutsche Friedhofskultur im Wandel

Deutsche Friedhöfe sind ein Spiegelbild des Lebens und Zeichen einer gewachsenen Kultur. Historisch betrachtet ist die deutsche Friedhofskultur einzigartig. Sie ist jedoch von enormen gesellschaftlichen Veränderungen betroffen. Der klassische Friedhof ist nicht mehr alleiniger Ort für die Beisetzung, da immer mehr Menschen nach Alternativen zu den traditionellen Familiengrabstätten suchen.

Video ansehen 26:06

Immer mehr Hinterbliebene wollen sich nicht mehr um die Grabstätten ihrer verstorbenen Familienangehörigen oder Freunden kümmern oder dafür bezahlen. Das führt dazu, dass es wesentlich mehr kleine, pflegeleicht Urnengräber gibt. Insgesamt ändert sich die Friedhofskultur. Es entstehen neue Konzepte, etwa Wiesengräber, Anlagen weg vom Einzelgrab hin zu parkartiger Landschaftsarchitektur. Der Beitrag zeigt alte und neue Friedhofskonzepte und schaut gleichzeitig auf andere Beerdigungsformen. Was ist anders bei den Juden, was ist wichtig bei einem Grab von Muslimen, das besondere an Kriegsgräbern oder was eine Bestattung im Friedwald?