Der teuerste Wein der Welt - euromaxx serie ″Weinwelten″ | Euromaxx- Leben und Kultur in Europa | DW | 10.10.2011
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Der teuerste Wein der Welt - euromaxx serie "Weinwelten"

Seit mehr als 2000 Jahren wird in Deutschland Wein angebaut. Die Römer brachten die ersten Rebstöcke nach Germanien, hauptsächlich in die Gebiete entlang der Mosel, des Rheins und der Donau. Eine Blütezeit hatte der deutsche Wein im frühen Mittelalter. Zur Zeit gibt es in Deutschland Weinanbauflächen von insgesamt fast 100.000 Hektar, die von rund 80.000 Winzern bewirtschaftet werden.

Video ansehen 04:18
Jetzt live
04:18 Min.
In den 13 deutschen Weinanbaugebieten werden jedes Jahr rund neun bis zehn Millionen Hektoliter Wein gekeltert, etwas mehr als 3,3% der weltweiten Weinproduktion – gemessen an Frankreich und Spanien sehr wenig. Aber unter Weinexperten genießen besonders die trockenen Weißweine aus Deutschland einen guten Ruf. Allen voran Riesling, Silvaner und Müller-Thurgau - auf rund dreiviertel der gesamten Anbaufläche wird Weißwein angebaut. Bei der diesjährigen Weinversteigerung erzielte eine 1999er Scharzhofberger Trockenbeerenauslese vom Weingut Egon Müller-Scharzhof exakt 6433,14 Euro – und ist somit in 2011 der teuerste Wein Deutschlands. Das Versteigerungs-Ergebnis ist keine Überraschung: Weine mit der Prädikatsstufe Trockenbeerenauslese erzielen bei Versteigerungen oft Höchstpreise.