″Der Hobbit″ 2 - Europapremiere in Berlin | Kultur | DW | 10.12.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

"Der Hobbit" 2 - Europapremiere in Berlin

Schon Stunden vor der Premiere war der Potsdamer Platz in Berlin mit Fans gefüllt. Das Warten lohnte sich: Regisseur Peter Jackson, Schauspieler Martin Freeman und Orlando Bloom schritten über den roten Teppich.

Bilbo Beutlin, der Zauberer Gandalf und die Zwerge aus Mittlerde sind zurück. Dieses Mal wollen sie das Zwergenreich Erebor befreien. Doch Riesen-Spinnen, gefährliche Waldelben und der grausige Drache Smaug lauern ihnen schon auf. Der zweite Teil der Fantasy-Trologie ist ein Kinoerlebnis in 3D mit Filmmusik von Howard Shore. Mit dabei sind die altbekannten Darsteller: Martin Freeman als Bilbo, Ian McKellen als Gandalf der Graue und Richard Armitage als Thorin.

"Hobbit"-Fans aus ganz Deutschland, den USA und Großbritannien warteten am Montag - teils verkleidet - schon Stunden vor der Premiere am Potsdamer Platz in Berlin auf ihre Stars. Sie postierten sich bereits in der Nacht vor dem Kino, ausgerüstet mit Decken und Schlafsäcken.

Am Abend fand dann im Sony Center die Erstaufführung des zweiten Teils der Verfilmung von J.R.R. Tolkiens' Saga "Der Kleine Hobbit" statt. Tolkien hatte die Erlebnisse des Hobbits Bilbo in der Fantasiewelt von Mittelerde eigentlich als Kinderbuch geschrieben, als Vorläufer des "Herrn der Ringe". Den ersten Teil hatten im vergangenen Jahr bereits knapp vier Wochen nach Kinostart mehr als fünf Millionen Menschen gesehen.

Gast der Premiere in Berlin waren Regisseur Peter Jackson, Martin Freeman als Darsteller der Titelfigur, Orlando Bloom als Legolas und über ein Dutzend weiterer Schauspieler. "Bilbo ist erwachsener geworden", sagte Freeman bei der Premiere über den Titelhelden im zweiten Teil. "Durch all die Dinge, die er während seiner Reise durchmachen musste. Er ist ein reicher Charakter." Auch Schauspieler Benedict Cumberbatch, der dem am Computer animierten furchterregenden Drachen Smaug im englischen Original seine Stimme geliehen hat, war bei der Europapremiere in Berlin dabei.

Am Donnerstag startet "Der Hobbit: Smaugs Einöde" dann auch in den deutschen Kinos.

(az/dpa)