Compact with Africa: Hilft Digitalisierung gegen Armut? | Podcast Wirtschaft | DW | 19.11.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Compact with Africa: Hilft Digitalisierung gegen Armut?

Wir berichten heute vom sogenannten "Compact with Africa", außerdem schauen wir auf die Entwicklung im Umgang mit dem chinesischen Netzwerkausrüster Huawei und darauf, ob der Luftverkehr klimaneutral werden kann.

Audio anhören 18:03

Bei dem "Compact with Africa"-Treffen in Berlin werden sogenannte "Leuchtturmprojekte" deutscher Firmen in Afrika vorgestellt. Sie sind aber immer noch die Ausnahme. Nach einer Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung führte der Compact with Africa bisher weder zu einem Anstieg privater Investitionen in den afrikanischen Partnerländern, noch hat er großartig Arbeitsplätze geschaffen. Dabei gibt es die Initiative inzwischen seit fast drei Jahren. Dazu eine Einschätzung der Korrespondentin Dunja Sadaqi.

Digitalisierung gegen Armut?

Wenn es um die Entwicklung in Afrika geht, wird oft auf die Digitalisierung, als ein Weg aus der Armut, verwiesen. Aber ist sie das wirklich? Sven Hilbig hat sich mit diesem Thema auseinandergesetzt. Er ist Experte für digitale Ökonomie bei der Hilfsorganisation Brot für die Welt.

China in Afrika

Nur etwa 800 deutsche Unternehmen sind bisher in Afrika aktiv. Nach einer Studie des Allensbach-Instituts planen gerade Mal fünf Prozent aller anderen deutschen Firmen, in Zukunft auf dem Kontinent Geschäfte zu machen. Damit hinkt Deutschland deutlich hinter China her.

Neuer Aufschub für Huawei

Auch in anderen Teilen der Welt mischen chinesische Unternehmen mit. Das kommt nicht immer gut an. Weil die USA den Netzwerkausrüster Huawei verdächtigen, Spionage des chinesischen Staates zu unterstützen, haben sie den Handel mit Huawei -Technik verboten. Allerdings nicht ganz. Denn von dem Verbot gab es immer wieder eine Ausnahmeregel. So auch dieses Mal.

Klimaneutrales Fliegen - nur ein Traum?

Globalisierung, weltweiter Handel - das alles ist ohne den Flugverkehr nicht vorstellbar. Der aber sorgt für Treibhausgase und heizt somit den Klimawandel an. Schlecht, wo die Zahl der Flugpassagiere in Zukunft wohl noch weiter steigen wird. Der Branchenverband IATA debattiert derzeit in Berlin über mögliche Maßnahmen. 

Technik: Christian Murk

Redakeurin am Mikrofon: Insa Wrede

 

Hier abonnieren Sie uns bei iTunes

Hier abonnieren Sie uns bei Google Podcast

Hier gehts zu Spotify