Chavez gewinnt am Ätna | Sport-News | DW | 10.05.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Radsport

Chavez gewinnt am Ätna

Die Favoriten auf den Gesamtsieg geben sich auf der 6. Etappe der Italien-Rundfahrt keine Blöße. Das Rosa Trikot des Gesamtführenden wechselt aber nach vier Tagen den Besitzer.

Jhoan Esteban Cavez (im Artikelbild rechts) hat die 6. Etappe des 101. Giro d´Italia gewonnen. Der Kolumbianer vom Team Mitchelton Scott setzte sich am Schlussanstieg hinauf auf den Vulkan Ätna nach 194 Kilometern mit zeitgleich vor seinem Teamkollegen Simon Yates durch. Beide hatte sich auf den Schlussmetern offenbar abgesprochen, Yates überholte nicht, wohl, um Chavez die für die Gesamtwertung wichtigen zehn Sekunden Zeitbonifikation zu sichern. Dritter wurde der Franzose Thibaut Pinot. 

In der Gesamtwertung übernahm Yates das Rosa Trikot vom Australier Rohan Dennis, der es vier Tage lang auf seinen Schultern tragen durfte. Dennis musste drei Kilometer vor dem Ziel abreißen lassen. Yates hat nun 16 Sekunden Vorsprung auf  Vorjahressieger Tom Dumoulin aus den Niederlanden.

Maximilian Schachmann aus Berlin verlor wertvolle Sekunden und damit auch sein weißes Trikot des besten Jungprofis. Am Freitag wechselt der Tour-Tross auf das italienische Festland. Start der 7. Etappe ist, Pizzo, das Ziel befindet sich nach 159 Kilometern in Praia a Mare an der Südwestküste.

Die Redaktion empfiehlt