Champions League-Auslosung: Schwere Gegner für FC Bayern und RB Leipzig | Sport | DW | 10.07.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Europapokal

Champions League-Auslosung: Schwere Gegner für FC Bayern und RB Leipzig

Sollten die Bayern das Viertelfinale der Champions League erreichen, bekommen sie es mit Neapel oder Barcelona zu tun. RB Leipzig trifft auf den Klub, der bereits Titelverteidiger Liverpool aus dem Rennen geworfen hat.

Sollte sich der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München nach dem 3:0-Hinspielsieg in London gegen den FC Chelsea für das Viertelfinale der Champions League qualifizieren, trifft der Doublegewinner auf den Sieger des Duells zwischen dem SSC Neapel und dem FC Barcelona. Das ergab die Auslosung am Freitag am Sitz der Europäischen Fußball-Union (UEFA) im schweizerischen Nyon. Neapel ist in dieser Champions-League-Saison noch unbesiegt. Das Achtelfinal-Hinspiel endete 1:1, das Rückspiel steigt in Barcelona.

Leipzig trifft auf Atletico

RB Leipzig muss sich nach dem bereits perfekten Einzug in die Runde der letzten Acht mit Atletico Madrid auseinandersetzen. Die Spanier warfen im Achtelfinale den von Jürgen Klopp trainierten Titelverteidiger FC Liverpool aus dem Wettbewerb.

Wenn die Bayern das Halbfinale erreichen sollten, drohen ein brisantes Wiedersehen mit Ex-Coach Pep Guardiola und Manchester City, der Champions-League-Klassiker gegen Real Madrid oder das nächste Superstar-Duell gegen Cristiano Ronaldo und Juventus Turin. Leipzig träfe bei einem Weiterkommen auf den Sieger des Duells Paris Saint-Germain gegen Atalanta Bergamo. 

Ab Viertelfinale im K.o.-Modus

Die vier noch ausstehenden Achtelfinal-Rückspiele sind für den 7./8. August angesetzt, die Heimvereine dürfen die Partien laut UEFA-Entscheidung jeweils im eigenen Stadion austragen. Die Viertel- und Halbfinals, sowie das Endspiel werden bei einem Turnier in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon im K.o.-Modus ausgespielt, also ohne Rückspiele. Die Viertelfinals sind für den 12. bis 15. August angesetzt, die Halbfinals für den 18. und 19. August. Das Finale soll am 23. August steigen.

Europa League: Leverkusen gegen Inter oder Getafe 

In Nyon wurden auch die Paarungen für das Europa-League-Turnier in Nordrhein-Westfalen ausgelost. Bayer Leverkusen würde beim erwarteten Einzug in die Endrunde zunächst gegen den italienischen Traditionsklub Inter Mailand oder den spanischen Erstligisten FC Getafe spielen. Sollten der VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt trotz ihrer Hinspiel-Niederlagen noch auswärts das Achtelfinale überstehen, würden sie direkt aufeinander treffen.

Leverkusen hat bei den Glasgow Rangers mit 3:1 gewonnen. Frankfurt unterlag zu Hause gegen den FC Basel 0:3, Wolfsburg 1:2 gegen Schachtjor Donezk. Die Rückspiele werden am 5. August in Leverkusen, Basel und in Charkiw in der Ukraine ausgetragen - vor leeren Rängen. Das "Geister"-Finalturnier in Köln, Duisburg, Düsseldorf und Gelsenkirchen beginnt am 10. August. Das Endspiel steigt am 21. August in Köln.

sn/dvo (SID, dpa)

Die Redaktion empfiehlt