Bayern-Gala gegen den BVB | Sport | DW | 06.04.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

28. Spieltag

Bayern-Gala gegen den BVB

Der FC Bayern schickt Borussia Dortmund schwer geschlagen nach Hause und holt sich die Tabellenspitze zurück. Vor allem die erste Halbzeit gerät zur eindrucksvollen Machtdemonstration des Titelverteidigers.

Mit einer meisterlichen Gala ist der FC Bayern zurück an die Spitze der Fußball-Bundesliga gestürmt. Der deutsche Rekordchampion schickte den gedemütigten und entzauberten Rivalen Borussia Dortmund im Jubiläumsklassiker mit 5:0 (4:0) nach Hause. Sechs Spieltage vor Saisonende hat das Münchner Star-Ensemble um den 201-fachen Bundesliga-Torschützen Robert Lewandowski voller Entschlossenheit Kurs auf den siebten deutschen Meistertitel am Stück genommen. Mats Hummels (10. Minute), Lewandowski mit seinem 200. Festtagstor (17.) und dem Schlusspunkt (89.), Javi Martínez (40.) und Serge Gnabry (43.) führten den völlig überforderten BVB vor 75 000 Zuschauern regelrecht vor.

Nach dem 100. deutschen Bundesliga-Klassiker führen die Münchner die Tabelle wieder mit einem Punkt Vorsprung und dem besseren Torverhältnis an. "Wir waren heute ganz klar die schlechtere Mannschaft. Darüber brauchen wir nicht zu reden", sagte BVB-Kapitän Marco Reus nach dem Abpfiff im TV-Sender "Sky". Zu den stärksten Bayern-Spielern gehörte Verteidiger Hummels. "Wir wollten ab der ersten Sekunde aggressiv ins Spiel gehen, das ist uns gelungen", freute sich der Weltmeister von 2014. 

Haben Sie das Bundesliga-Gipfeltreffen verpasst? Dann können Sie hier im DW-Liveticker nachlesen:

 

BAYERN - DORTMUND 5:0 (4:0)

--------

ABPFIFF!

Bundesliga Bayern München gegen Borussia Dortmund (Reuters/K. Paffenbach)

Lewandowski (r.) setzt den Schlusspunkt

⚽ 89. Minute: TOOOOR für die Bayern! LEWANDOWSKI! Im dritten Anlauf klappt es, Gnabry kommt über rechts, legt quer auf den frei stehenden Lewandowski, der drei Meter vor dem Tor nur noch den Fuß hinzuhalten braucht. 5:0, das 201.-Bundesliga-Tor des Polen!

86. Minute: Auch wenn die Bayern jetzt mit angezogener Handbremse spielen, hat sich der BVB im zweiten Durchgang bisher noch keine echte Torchance erarbeitet. Das sagt eigentlich alles.

83. Minute: Die nächste Chance für Lewandowski, wieder nach Vorarbeit von Gnabry, diesmal spitzelt ein BVB-Abwehrspieler dem Torjäger den Ball gerade noch so vom Fuß.

80. Minute: Alaba jagt einen Freistoß aus 25 Metern in den Münchener Abendhimmel. Danach nächster WECHSEL bei den Bayern: SANCHES spielt in der Schlussphase für Müller.

78. Minute: Fast das 5:0 für die Bayern. Gnabry passt von rechts scharf nach innen, Lewandowski kommt noch dran, knapp drüber. 

77. Minute: WECHSEL bei den Bayern: GORETZKA ersetzt den Torschützen zum 3:0, Martinez. 

76. Minute: Nach einem Freistoß der Bayern verzieht Gnabry einen Schuss aus 14 Metern, erhält dafür aber trotzdem von den eigenen Fans Szenenapplaus.

72. Minute: Die Partie plätschert ein wenig vor sich hin. Der Hunger der Bayern scheint vorerst gestillt, der BVB würde gerne, kann aber irgendwie nicht.

70. Minute: Schiedsrichter Gräfe zeigt GELB für Dortmunds DELANEY und Bayern-Torjäger LEWANDOWSKI nach einem Gerangel. 

69. Minute: WECHSEL auch beim BVB. Für Piszczek spielt jetzt WOLF.

68. Minute: WECHSEL bei den Bayern: Ein Franzose ersetzt einen Franzosen, RIBERY kommt für Coman. 

65. Minute: Die Bayern kontern im eigenen Stadion, mit "Mittelstürmer" Hummels. Lewandowski legt auf den Verteidiger quer, doch der wird im letzten Moment abgeblockt.

62. Minute: WECHSEL bei den Dortmundern. GÖTZE kommt, Dahoud geht.

60. Minute: Die Bayern lassen es jetzt ein bisschen ruhiger angehen.

56. Minute: Coman spielt im BVB-Strafraum auf Alaba, der passt von der Torauslinie scharf nach innen, Lewandowski verpasst den Ball knapp. Auch hier waren die Dortmunder Verteidiger nicht im Bilde.

52. Minute: Nach einer Ecke misslingt Gnabry ein Volleyschuss. Abgesehen davon: So frei darf er einfach nicht stehen. 

51. Minute: Die Bayern erhöhen wieder das Tempo. 

48. Minute: In den ersten drei Minuten der zweiten Hälfte dürfen die Dortmunder ein bisschen kombinieren, ohne in die Nähe des Bayern-Tors zu gelangen.

46. Minute: Die zweite Halbzeit hat begonnen. WECHSEL beim BVB: WEIGL ersetzt den überforderten Zagadou.

--------

Das war eine wahrhaft meisterliche Leistung des Rekordmeisters in der ersten Halbzeit. Der FC Bayern brannte ein Feuerwerk ab und führt durch die Treffer von Hummels (10.), Lewandowski (17.) , Martinez (40.) und Gnabry (43.) auch in dieser Höhe verdient mit 4:0. Die BVB-Abwehr wurde regelrecht zerlegt.

HALBZEIT!

45. Minute +2: Was wird BVB-Trainer Favre jetzt wohl seinen Jungs in der Kabine sagen - nach dieser für sie mehr als bitteren ersten Hälfte?

45. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachschlag.

⚽ 43. Minute: TOOOOR für die Bayern! GNABRY! Müller flankt den Ball in den BVB-Strafraum, Gnabry darf unbedrängt köpfen und bedankt sich mit dem 4:0!

Bundesliga Bayern München gegen Borussia Dortmund (Getty Images/Bongarts/A. Hassenstein)

Der vierte Streich: Gnabry (2.v.r.) trifft per Kopf, keine Chance für Bürki

⚽ 40. Minute: Wieder TOOOOR für die Bayern! MARTINEZ! Nach einem Freistoß kann Bürki noch den Volleyschuss von Müller parieren, doch gegen den platzierten Schuss von Martinez von der Strafraumgrenze ist er machtlos. 3:0 - was für eine Machtdemonstration der Bayern! 

40. Minute: GELB für ZAGADOU.

39. Minute: Der nächste Kopfball von Hummels, den die Dortmunder Verteidiger überhaupt nicht unter Kontrolle bekommen. Der Ball fliegt links am Tor vorbei. 

38. Minute: Nach einem langen Flankenball wirkt die BVB-Abwehr wieder indisponiert, Bürki klärt Lewandowski Kopfball aus kurzer Entfernung zur Ecke.

37. Minute: Auch die zuletzt oft gescholtene Bayern-Abwehr steht bisher fest wie Beton. Alle Verteidiger wirken hellwach, und auch die Offensivspieler helfen hinten aus.

34. Minute: Nach einem Konter der Bayern reklamiert Alaba, dass er festgehalten worden sei. Aber das hat wohl nur er selbst gesehen.

31. Minute: Fast eine Doublette zum 1:0: Ecke von links, Kopfball Hummels, doch diesmal verhindert Bürki mit einer tollen Parade den dritten Treffer dre Bayern.

31. Minute: Eine halbe Stunde ist gespielt, die Bayern führen 2:0 und sind die klar überlegene Mannschaft.

29. Minute: Reus legt im Bayern-Strafraum auf Sancho quer, doch anstatt selbst zu schießen, passt Sancho den Ball nach innen. Doch da steht keiner.

27. Minute: Die Münchener gönnen dem BVB eine kleine Atempause. 

24. Minute: Piszczek versucht es mit einem Distanzschuss, doch er trifft den Ball nicht richtig - keine Mühe für Bayern-Torwart Neuer.

22. Minute: Bisher eine ganz starke Vorstellung des FC Bayern. Die Dortmunder Defensive wirkt angesichts des kontinuierlichen Angriffswirbels der Münchener überfordert.

19. Minute: Nach einem Eckball streift ein Kopfball von Müller die Latte des BVB-Tors.

⚽ 17. Minute: TOOOOR für die Bayern! LEWANDOWSKI! BVB-Verteidiger Zagadou verliert den Ball an den Bayern-Torjäger, der ihn dann über den hinaus eilenden Bürki hinweglupft und anschließend per Seitfallzieher ins Tor befördert. Es war Lewandowskis 200. Bundesliga-Tor!

15. Minute: Wieder Alarm im Dortmunder Strafraum. Mit vereinten Kräften blocken die BVB-Abwehrspieler Coman ab. Das 1:0 ist verdient.

14. Minute: Ein Flachschuss von Coman aus 18 Metern geht links am BVB-Tor vorbei.

13. Minute: Der BVB muss den Gegentreffer erst einmal verdauen. Die Bayern machen weiter Druck. Bürki faustet einen Freistoß von Thiago aus dem Strafraum. 

Bundesliga Bayern München gegen Borussia Dortmund (Getty Images/Bongarts/A. Hassenstein)

Der Ball zappelt im Netz: Hummels (3.v.r.) hat per Kopf getroffen

⚽ 10. Minute: TOOOOR für die Bayern! HUMMELS! Nach einer Ecke von Thiago von links steigt der Weltmeister von 2014 am höchsten und köpft den Ball aus fünf Metern durch die Arme von BVB-Torwart Bürki ins Netz. 1:0 für den FCB!

8. Minute: Ein Freistoß von Kimmich landet auf dem Kopf von Lewandowski, der den Ball aber nicht richtig drücken kann. Drüber.

7. Minute: Das erste Ausrufezeichen der Dortmunder: Ein schneller Angriff, über Bruun Larsen landet der Ball bei Reus, der legt ihn zurück auf Dahoud, und dessen Flachschuss aus zwölf Metern landet am rechten Außenpfosten des Bayern-Tors. Da wäre Neuer nicht herangekommen. 

6. Minute: Kimmich spielt Müller im Strafraum des BVB an, der leitet mit der Hacke weiter, aber da ist keiner. 

4. Minute: Die Bayern machen mächtig Druck in diesen ersten Minuten. 

2. Minute: Lewandowski fällt im Strafraum. Elfmeter? Nein, sagt Schiri Gräfe. BVB-Torwart Bürki hatte Lewandowskis Schuss aus acht Metern entschärft.

1. Minute: Nach 22 Sekunden holen die Bayern die erste Ecke aus. Hummels kommt mit dem Kopf an den Ball, doch der fliegt gut einen Meter am rechten Pfosten des BVB-Tors vorbei. 

ANPFIFF!

--------

18.29 Uhr: Schiedsrichter des "deutschen Klassikers" ist wie schon bei der ersten Saisonauflage des Duells in Dortmund der 45 Jahre alte Berliner Manuel Gräfe. Die Arena in München ist - wie könnte es bei diesem Knaller auch anders sein - mit 75.000 Zuschauern ausverkauft.

18.27 Uhr: BVB-Trainer Lucien Favre muss ohne die verletzten Paco Alcacer und Raphael Guerreiro auskommen. Götze sitzt zunächst nur auf der Bank. Das ist die Startelf der Dortmunder: Bürki - Piszczek, Akanji, Zagadou, Diallo - Witsel, Delaney - Sancho, Dahoud, Bruun Larsen - Reus.

18.24 Uhr: Bei den Dortmunder ist der frischgebackene Vater Marco Reus wieder mit dabei. In der vergangenen Woche beim 2:0-Erfolg seiner Mannschaft gegen den VfL Wolfsburg hatte der Kapitän wegen der Geburt seiner Tochter an eben jenem Tag gefehlt. 

18.21 Uhr: Wenn Bayern-Torjäger Robert Lewandowski heute gegen seinen Ex-Klub treffen sollte, wäre es sein 200. Bundesliga-Treffer. Schon jetzt ist der Pole der erfolgreichste ausländische Torjäger der Bundesliga-Geschichte. Er hat Werder Bremens Oldie Claudio Pizarro (194 Tore) überholt.

18.18 Uhr: Kovac bringt von Beginn an Weltmeister Thomas Müller. "Das hat er sich verdient", sagt der Bayern-Coach. Das ist die Startelf der Münchener: Neuer - Kimmich, Süle, Hummels, Alaba - Martinez, Thiago - Gnabry, Müller, Coman - Lewandowski.

18.15 Uhr: "Wir müssen hinten kompakt stehen, dann werden wir auch keine Probleme kriegen", sagt Bayern-Trainer Niko Kovac bei "Sky". "Die Mannschaft ist jetzt gefragt."

18.12 Uhr: Das Duell in der Hinrunde in Dortmund gewann der BVB mit 3:2. Zweimal lagen die Bayern durch Tore von Robert Lewandowski vorn, zweimal glich Kapitän Marco Reus für den BVB aus, ehe Paco Alcacer nach einem schnellen Angriff der Dortmunder den Deckel drauf machte. Der Spanier fehlt heute verletzt. 

18.09 Uhr: "Wir müssen als FC Bayern auftreten und zeigen, dass wir die Meisterschaft gewinnen wollen", fordert Sportdirektor Hasan Salihamidzic. "Wir müssen heute nach vorne spielen."

18.06 Uhr: Es ist das 100. Bundesligaduell der beiden derzeit unbestritten besten Mannschaften Deutschland. Die Bilanz der bisherige 99 Spiele: 45-mal gewannen die Münchener, 25-mal der BVB, es gab 29 Unentschieden.

18.03 Uhr: "Wir brauchen von allen elf (Spielern) eine Topleistung, um hier zu bestehen und vielleicht sogar zu gewinnen", sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc im Interview mit dem Fernsehsender Sky. Ein Sieg bei den Bayern, so Zorc, "wäre ein wichtiger Schritt, aber noch nicht die Meisterschaft".

18.00 Uhr: Es ist das Spiel der Spiele, der Tabellenzweite gegen den Spitzenreiter, Rekordmeister FC Bayern gegen Borussia Dortmund. Es könnte eine Vorentscheidung im Rennen um den Meistertitel fallen: Gewinnt der BVB, hat er fünf Punkte Vorsprung vor den Münchenern. Siegen die Bayern, holen sie sich die Tabellenführung zurück. 

18.00 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema