Auto-Flaute und Krypto-Absturz | Podcast Wirtschaft | DW | 18.05.2022
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Auto-Flaute und Krypto-Absturz

Wie Autobauer gegen Teilemangel und Verbraucher-Streik kämpfen+++Wie Dänemark bei der Windenergie klotzt+++Wie die Deutsche Bahn ukrainische Geflüchtete als Mitarbeiter gewinnt+++Wie sich die Krypto-Währungen gerade selbst zerlegen

Audio anhören 14:53

Ob VW, BMW oder Mercedes – Deutschlands große Autobauer verkaufen deutlich weniger Fahrzeuge. Im April sind die Neuzulassungen in der EU um 20 Prozent eingebrochen. Auch im Bereich Elektromobilität scheint der Siegeszug ins Stocken zu kommen.

Windenergiegipfel in Esbjerg

Dänemark deckt mit Windenergie bereits 80 Prozent seines Strombedarfs - und will künftig auch andere Nordsee-Anrainer mit grüner Energie versorgen. Die sind heute zum Windenergie-Gipfel ins dänische Esbjerg gereist, für Deutschland sind Kanzler Scholz und Wirtschaftsminister Habeck dabei. Ihre dänischen Gastgeber sind überzeugt, dass in der Windenergie vom Meer noch viel ungenutztes Potential schlummert.

Offene Arme für Ukrainerinnen

Ukrainische Geflüchtete brauchen ein Dach über dem Kopf, Kitaplätze für die Kinder, Sprachkurse und - ganz wichtig - Arbeit. Auch, um mit ihren Kriegserlebnissen fertigzuwerden und sich abzulenken. Die Deutsche Bahn hat dafür zusammen jetzt in mehreren Städten Job-Büros eingerichtet.

Katzenjammer statt Krypto-Hype

Randi Zuckerberg, die Schwester von Meta-Boss Mark Zuckerberg, rührt in ihren Videos weiter die Werbetrommel für Krypto-Währungen. Doch seit Bitcoin & Co. mehr als die Hälfte ihres Wertes in Rekordzeit verloren haben, werden die Gesichter der Krypto-Anleger immer länger und die Diskussion nach dem wirklichen Wert nimmt an Fahrt auf.

 

Redakteur am Mikrofon: Thomas Kohlmann
Technik: Gerd Georgii 

Hier abonnieren Sie uns bei iTunes

Hier abonnieren Sie uns bei Google Podcast

Hier geht's zu Spotify