Auslands-Ticker: Entmilitarisierte Zone | Aktuell Welt | DW | 17.09.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

News aus aller Welt

Auslands-Ticker: Entmilitarisierte Zone

 

Prozess wegen Mordes an Umweltaktivistin in Honduras beginnt

Honduras Gedenken an Berta Cáceres (Getty Images/AFP/O. Sierra)

Noch immer ist die Umweltaktivistin Berta Cáceres in Erinnerung - hier ein Jahr nach ihrem Tod

Die Verhandlungen im Mordfall Berta Cáceres dürften spannend werden. Tatverdächtig sind unter anderem honduranische Militärs und Mitarbeiter einer Firma, die Wasserkraftwerke baut und betreibt. Die Beweisaufnahme wird heftig kritisiert.

 

Taifun Mangkhut fegt über Südchina hinweg

Hongkong Taifun Mangkhut (picture alliance/AP/V. Yu)

Hongkong im Sturm

Der schlimmste Wirbelsturm des Jahres wütet gerade in Südchina und hat schon auf seinem Weg dorthin Tod und Zerstörung hinterlassen. Auf den Philippinen werden hundert Tote befürchtet. Auf der anderen Seite der Erdkugel, an der Ostküste der USA, sind durch den Ex-Hurrikan "Florence" 17 Tote zu beklagen. Und der Sturzregen hört einfach nicht auf …

 

Die Nerven liegen blank in Salisbury

Das ist auch kein Wunder, schließlich war die südenglische Kleinstadt der Schauplatz eines unfassbaren Verbrechens. Und der Anschlag mit dem Nervenkampfstoff Nowitschok ist immer noch nicht aufgeklärt. Folgerichtig versetzte ein kleiner Zwischenfall in einem Restaurant die Behörden in Alarmbereitschaft.

 

40 Jahre Camp-David-Abkommen

Camp David 1978 Ägypten - Israel Friedensverhandlungen (picture-alliance/CNP/Arnie Sachs)

Der damalige US-Präsident Jimmy Carter vermittelte die Gespräche

1978 einigten sich Israel und Ägypten in Camp David auf einen Friedensvertrag. Die Vorgeschichte erzählt Kersten Knipp hier.

mm/rb/ehl

Seiten 1 | 2 | vollständiger Artikel

Die Redaktion empfiehlt