Argentinischer Fußballer Emiliano Sala vermisst | Sport-News | DW | 22.01.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Flugzeugabsturz

Argentinischer Fußballer Emiliano Sala vermisst

Der argentinische Fußball-Profi Emiliano Sala war an Bord eines Kleinflugzeugs, das offenbar in den Ärmelkanal gestürzt ist. Die Suche nach der vermissten Maschine dauert an.

Ein Kleinflugzeug mit dem argentinischen Fußballer Emiliano Sala an Bord ist am Montagabend auf dem Flug von Nantes nach Cardiff rund 20 Kilometer nördlich der Kanalinsel Guernsey verschwunden. Das gab die örtliche Polizei bekannt. Der Pilot habe bei der Flugkontrolle auf der Nachbarinsel Jersey darum gebeten, die Flughöhe verringern zu dürfen. Danach brach der Kontakt zum Tower ab. Es wird vermutet, dass die Maschine in den Ärmelkanal gestürzt ist. Die Wassertemperatur beträgt derzeit nur rund zehn Grad Celsius, die Überlebenschancen sind gering.

Eine mehrstündige Suchaktion in der Nacht wurde wegen starker Winde, unruhiger See und schlechter Sicht ergebnislos abgebrochen, am Dienstagmorgen aber mit Hubschraubern der britischen und französischen Küstenwache wieder aufgenommen. An Bord der verschwundenen Maschine sollen sich neben dem Piloten zwei Personen befunden haben.

Der 28 Jahre alte Stürmer Sala hatte am vergangenen Samstag seinen Wechsel vom französischen Erstligisten FC Nantes, für den er in 19 Spielen zwölfmal traf, zu Cardiff City in die englische Premier League perfekt gemacht. Die Waliser sollen die Klub-Rekordablösesumme von rund 17 Millionen Euro bezahlt haben. "Das ist für mich etwas Besonderes", hatte Sala nach der Unterzeichnung seines Vertrags über dreieinhalb Jahre erklärt. Cardiff belegt derzeit nur Tabellenplatz 18.

sn/ck (sid, afp)