Anklage gegen Trumps Firmenimperium | Aktuell Amerika | DW | 01.07.2021
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

US-Justiz

Anklage gegen Trumps Firmenimperium

Nach mehrjährigen Ermittlungen erhebt die Staatsanwaltschaft erstmals Anklage gegen die Geschäftspraktiken des Konzerns von Ex-US-Präsident Donald Trump, die Trump Organization. Es geht um Steuerbetrug.

USA Biden Inauguration Trump Tower New York

Der Trump Tower in New York, Hauptfirmensitz der Trump Organization

Die Unternehmensgruppe Trump Organization und ihr Finanzchef Allen Weisselberg sind vom Bezirksstaatsanwalt in Manhattan wegen mutmaßlichem Steuerbetrug und der Fälschung von Geschäftsunterlagen über mindestens 15 Jahre angeklagt worden. Dabei geht es im Fall Weisselberg unter anderem um nicht gezahlte Abgaben auf Leistungen im Wert von mehr als 1,7 Millionen Dollar. Die Anklage umfasst insgesamt 15 Punkte, darunter Betrug, Komplott, Bilanzfälschung und schwerer Diebstahl.

Weisselberg hatte sich zuvor den Behörden gestellt. Er und das Unternehmen plädierten auf nicht schuldig. Gegen Donald Trump persönlich wurde keine Anklage erhoben. Dies könnte theoretisch noch zu einem späteren Zeitpunkt geschehen.

USA New York | Prozess gegen Trump Organisation

Der 73-jährige Weisselberg (Bildmitte) gilt als loyaler Weggefährte Trumps

Es sind die ersten Anklagen in einer Untersuchung, die den früheren US-Präsidenten schon seit Jahren im Visier hat. Manhattans Bezirksstaatsanwalt Cyrus Vance führt seit 2019 Ermittlungen gegen Trump und die Trump Organization. Anfangs ging es dabei um Schweigegeldzahlungen an die  Porno-Darstellerin Stormy Daniels und das frühere "Playboy"-Modell Karen McDougal, die nach eigenen Angaben vor Jahren Affären mit Trump hatten.

Die Ermittlungen wurden dann ausgeweitet auf möglichen Steuer-, Banken- und Versicherungsbetrug. Trump hat alle Vorwürfe zurückgewiesen und spricht von politisch motivierten Ermittlungen gegen ihn.

Weisselberg ist ein langjähriger Geschäftspartner Trumps. Während dessen Präsidentschaft hat er die Trump-Söhne Donald jr. und Eric dabei unterstützt, das Firmenimperium zu leiten.

USA I Ex-Präsident Donald Trump

Donald Trump im April in Florida, in sicherer Distanz zu New York

In der aus hunderten Einzelunternehmen bestehenden Trump Organization sind die Immobiliengeschäfte des Ex-Präsidenten gebündelt. Ihr gehören Luxushotels, Golfclubs, Wohngebäude und Geschäftsimmobilien in den USA und im Ausland.

Die wohl berühmteste Immobilie ist der Trump Tower an New Yorks 5th Avenue, in dem Trump lange Zeit lebte. Vor seinem Einzug ins Weiße Haus im Januar 2017 hatte er sein Unternehmen einem Trust unterstellt. Welche Rolle Trump derzeit in dem Unternehmen spielt, ist unklar.

qu/AR (rtr, afp, ap)

Die Redaktion empfiehlt