Ajax gewinnt auswärts bei den Spurs | Sport | DW | 30.04.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Halbfinal-Hinspiel

Ajax gewinnt auswärts bei den Spurs

Eine richtig gute erste Halbzeit reicht: Ajax Amsterdam erspielt sich im Halbfinal-Hinspiel bei Tottenham eine gute Ausgangsposition. Erst nach der Verletzung eines Mitspielers zeigen die Spurs ihren Kampfgeist.

TOTTENHAM - AJAX 0:1 (0:1)
---------

Der niederländische Fußball-Rekordmeister Ajax Amsterdam steht dicht vor seinem ersten Champions-League-Endspiel seit 1996. Die Mannschaft von Trainer Erik ten Hag gewann das Halbfinal-Hinspiel der Königsklasse beim englischen Premier-League-Club Tottenham Hotspur 1:0 (1:0) und geht damit als Final-Favorit in das Rückspiel am kommenden Mittwoch (ab 20.45 Uhr MESZ im DW-Liveticker). Donny van de Beek (15. Minute) erzielte den Ajax-Siegtreffer. Im zweiten Halbfinale stehen sich am Mittwoch der FC Barcelona und der FC Liverpool mit dem deutschen Trainer Jürgen Klopp gegenüber.

Ohne den verletzten Harry Kane und den gelbgesperrten Heung-Min Son, den besten Torschützen Tottenhams, kamen die Gastgeber selten gefährlich vor das Tor. In der ersten Hälfte fast gar nicht, denn Ajax bestimmte mit seinem Ballbesitz und sehenswerten Kombinationen das Spiel. Nach einem Zusammenprall mit Ajax-Torwart André Onana und seinem
Mitspieler Toby Alderweireld blieb Tottenhams Abwehr-Riese Jan Vertonghen mit einer blutenden Wunde liegen. Nach längerer Behandlung und mit frischem Trikot versuchte er zunächst noch weiterzuspielen, musste dann aber sichtlich benommen ausgewechselt werden (39.). Danach spielte Tottenham viel leidenschaftlicher und mutiger nach vorne, blieben aber im Strafraum zu harmlos.

Spiel verpass? Kein Problem, lesen Sie die wichtigsten Szenen hier noch einmal nach!
---------

ABPFIFF 

90. +3 Minute: Beiden Teams fällt nicht mehr viel ein.

90. Minute: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

87. Minute - WECHSEL: Der Hunter kommt. Ein kopfballstarker Spieler, der Ex-Schalker HUNTELAAR. Ziyech muss runter.

86. Minute: Ajax spielt sich immer mal wieder nach vorne und sorgt so für Entlastung. Die Spurs sind ohne Kane und Son aber auch nicht wirklich torgefährlich. Ajax hat bisher keines seiner bisherigen acht Auswärtsspiele in der Champions League verloren und heute sieht es auch nicht danach aus.

82. Minute: Lucas Moura holt einen Freistoß heraus. Eriksen führt aus, ein gefühlvoller Ball in den Strafraum auf den Kopf von Alderweireld, aber der köpft deutlich übers Tor.

79. Minute - WECHSEL: Tottenham-Profi Rose wird durch DAVIES ersetzt. Und FOYTH spielt für Trippier.

78. Minute: Guter Spielzug der Gäste, der erste in der Hälfte. Eingeleitet von Ziyech, dann über die rechte Seite, am Ende wird Neres im linken Strafraum angespielt, der zielt aufs lange Eck - Pfosten!

75. Minute: Ecke für die Spurs, nachdem Rose von hinten angerannt kommt und einen Pass in der linken Strafraumhälfte direkt aufs Tor schießt, der Ball aber abgeblockt wird. Die bringt nichts ein.

70. Minute: Tottenham kämpft um jeden Ball, während Ajax etwas müde wirkt. Aber das Spiel der Spurs ist zu hecktisch, zu unkoordiniert, als das es bisher zu einem Tor führte.Nach einem langen Diagonalball kommt Ajax-Torwart Onana weit raus und schnappt sich knapp vor Rose den Ball. Das hätte auch schief gehen können. Jetzt ein Kane oder Son... aber die sitzen verletzt auf der Tribüne.

68. Minute: Moura hat den Ball, rennt aber damit durchs Zentrum, wo alle Ajax-Spieler spielen. Mit dem Ball durch die Mauer. Klappt nur selten. Hier auf jeden Fall nicht.

65. Minute - WECHSEL: Ajax-Coach ten Hag holt Schöne raus und bringt den marokkanischen Nationalspieler ​​​​MAZRAOUI. 

63. Minute - GELBE KARTE: Ajax-Profi VELTMAN wird verwarnt, weil er Lucas hält. Freistoß für die Gastgeber, aber der ist harmlos.

Ajax-Verteidiger Veltmann bekommt rechts immer mehr Hände voll zu tun. Im wahrsten Sinne des Wortes: Er hält Lucas. Freistoß für die Spurs von links. Bringt erstmal nichts.

62. Minute: Warum ist Ajax so körperbetont und mit Zug zum Tor nicht schon in der ersten Halbzeit aufgetreten? Turning point war die Verletzungsszene von Vertonghen...

61. Minute: Der Freistoß von Trippier ist viel zu weit. Torwart Onana pflückt sich den Ball mit einem Dankesgruß runter.

56. Minute: Kopfballchance für Alli nach Flanke von Trippier - knapp über die Latte.

51. Minute: Das Spiel geht hier ganz schön munter weiter in der zweiten Halbzeit. Tottenham stößt immer öfter in den gegnerischen Strafraum vor. Aber das bietet Ajax natürlich auch Chancen zum Konter. Ziyech stand leicht im Abseits, so dass der Konter leicht verzögert werden musste - Glück für die Spurs.

46. Minute: Keine 20 Sekunden nach Wiederanpfiff schlägt Llorente einen Haken zu viel im Strafraum - die Chance ist dahin. Auf der anderen Seite zieht Tagliafico flach ab, der Ball geht knapp am Pfosten vorbei, Ziyech wäre fast noch an den Ball gekommen, um ihn in eine andere Richtung zu lenken.

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT - Beeindruckend, was Ajax in der ersten Halbzeit auswärts hier bei Tottenham spielt. Besonders Torschütze van de Beek sticht hervor. Tottenham findet erst nach der langen Verletzungspause von Vertonghen, der nicht mehr weiterspielen kann, ins Spiel, werden aber nur bei Standards gefährlich.

45.+4. Minute: Freistoß für die spurs. Ein hoher Ball in den Strafraum und Alderweireld kommt zum Kopfball, der geht aber knapp über die Latte. Die wohl beste Chance der Gastgeber bisher.

45.+2 Minute: Rose bekommt einen langen Ball an der Strafraumgrenze zugespielt, aber was macht er? Läuft mit dem Ball direkt in den Gegenspieler. Aber Tottenham bleibt dran.

43. Minute: Ajax ist seit der Verletzungspause etwas aus dem Tritt geraten. Kaum geschrieben, tanzt sich Ajax mit Tiki-Taka-Fußball in den gegnerischen Strafraum, verlieren dann aber dort den Ball. Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit.

42. Minute: Tottenham spielt jetzt viel mutiger, traut sich auch mal in die Zweikämpfe, wie jetzt Lucas Moura. Trippier tritt die Ecke, die Torwart Onana aber weit wegfaustet.

39. Minute - WECHSEL: Für Vertonghen kommt SISSOKO.

38. Minute: Vertonghen schüttelt den Kopf, er kann offensichtlich doch nicht weitermachen. Er muss jetzt sogar gestützt werden, kann sich nicht mehr auf den Beinen halten. Gute Besserung!

36. Minute: Das Spiel geht weiter, vorerst ohne Vertonghen. Er scheint es versuchen zu wollen, aber er muss sich komplett umziehen, weil sein Dress voller Blut ist. Schiedsrichter Lahoz fragt mehrmals gestenreich nach, ob er der Profi vom Kopf her fit ist und wieder spielen kann. Vertonghen betritt wieder das Spielfeld.

31. Minute: Ajax-Torwart Onana kommt raus und faustet den Ball weg vor Alderweireld und Vertonghen weg, Letzterer bleibt nach einem Zusammenprall mit dem eigenen Mitspieler blutüberströmt liegen und muss behandelt werden. Es ist die Nase. Ob der Belgier weiterspielen kann? Es gibt schon jetzt eine minutenlange Unterbrechung.

29. Minute - GELBE KARTE: Trippier spielt erst mit dem Kopf, dann mit der Hand. Die hat da wirklich gar nichts zu suchen. Ajax hat deutlich mehr Ballbesitz und lässt den Ball in den eigenen Reihen tanzen. Aber jetzt ein Fehlpass und TAGLIAFICO kann Erirksen mit einem Foul stoppen.

26. Minute: Erster Torschuss der Spurs. Nach einem Freistoß kommt Llorente zum Kopfball, setzt ihn aber am Pfosten vorbei.

25. Minute: Erneut toller Spielzug der Gäste aus Amsterdam über den sehr agilen van de Beek. Diesmal hätte er aber besser quergelegt, so war der Winkel doch etwas zu spitz.

22. Minute: Wenn Tottenham mal nach vorne kommt, sind die Pässe und Zuspiele viel zu ungenau. Bisher ist das hier viel zu harmlos.

15. Minute - TOR ⚽: Das Tor wird überprüft wegen möglicher Abseitsstellung. Aber: Es zählt. Die Gäste gehen in Führung. Ein langer Ball auf die linke Seite, wo der Ball über De Jong, Neres und Ziyech in die Schnittstelle durchgesteckt wird zu VAN DEN BEEK. Spurs-Torwart Llloris bleibt lange einfach stehen und van den Beek hat sehr viel Zeit zu überlegen, wie er den Schlussmann überwinden kann und schiebt den Ball dann in die linke Ecke.

14. Minute: Moura rutscht weg und Ziyech will das ausnutzen und schießt gleich aufs Tor, aber das ist zu hektisch. Sein Schuss wird abgeblockt.

12. Minute: Beide Mannschaften stehen hinten ganz gut, Strafraumszenen gab es bisher nicht wirklich. Aber Ajax versucht hier offensichtlich, das Spiel zu bestimmen.

8. Minute: Die Stimmung auf den Rängen ist beeindruckend. Ajax-Profi Schöne wird kurz vor dem eigenen Strafraum unter Druck gesetzt, verliert den Ball, aber die Spurs nutzen diese Chance nicht.

5. Minute: De Ligt holt die erste Ecke heraus. Der Ball wird abgewehrt, landet bei van de Beek, der drischt den Ball aber weit über das Tor.

3. Minute: Ajax versucht, Tottenham früh zu stören, schon an deren Strafgrenze zu pressen und provozieren so auch einen Fehlpass. Allerdings machen die Gäste daraus nicht und die Gäste starten einen schnellen Konter, weil sie dann sofort hinter der ersten Angriffslinie Platz haben. Aber die Spurs verlieren noch vor dem Sechzehner wieder den Ball.

ANPFIFF

20:58 Uhr: To dare is to do - die Motto-Choreografie der Spurs darf heute natürlich nicht fehlen. Kommt aus dem Lateinischen, "Audere est Facere" - Es zu wagen, ist es zu tun. Wunderbar, wie die Fans mit ihren eigenen Gesängen versuchen, die Champions-League-Hymne zu überstimmen...

Fußball Champions League Tottenham Hotspur - Ajax Amsterdam Fans (Reuters/D. Martinez)

Beeindruckende Choreo

20:55 Uhr: So schön es für Ajax auch ist hier im Halbfinale der Königsklasse zu stehen. Für so einen Klub bedeutet das fast auch immer Ausverkauf. De Jong ist bereits hochpreisig verkauft, er geht für 75 Millionen zum FC Barcelona (der FC Bayern war auch sehr interessiert). Und auch de Ligt steht auf dessen Liste. 

20:51 Uhr: Die Voraussetzungen sind nicht ganz fair. Ajax geht ganz ausgeruht in das Duell. Der niederländische Fußballverband hat für Ajax einen ganzen Spieltag verlegt. Tottenham dagegen musste am Samstag ran – und verlor das Heimspiel gegen West Ham mit 0:1. Aber Trainer Pochettino will das nicht als Ausrede gelte lassen. „Es geht um ein Spiel, in dem es unmöglich ist, müde zu sein.“

20:47 Uhr: Während sich Tottenham über Manchester City für die Runde der besten Vier qualifizierte, überraschte Ajax Amsterdam mit Erfolgen über Real Madrid (Achtelfinale) und Juventus Turin (Viertelfinale). Ajax steht erstmals seit 23 Jahren wieder im Halbfinale der Königsklasse. Die vornehmlich sehr jungen Profis um Frenkie de Jong (21) und Matthjis de Ligth (19) ärgerten bereits einige etablierte Klubs.  Der Trainer ist ebenfalls kein Stammgast in der Königsklasse. Ten Hag war mal Trainer der 2. Mannschaft beim FC Bayern in der Regionalliga. Die Aufstellung:
Onana – Veltman, de Ligt, Blind, Tagliafico – Schöne, F. de Jong – van de Beek – Ziyech, Tadic, David Neres

20:45 Uhr: Vor rund einem Monat wurde das neue Stadion von Tottenham Hotspur eröffnet, über eine Milliarde soll es gekostet haben. Und kurz darauf findet eines der wichtigsten Spiele der Vereinsgeschichte hier statt: Das Halbfinale der Champions League. 118 Jahre war das alte Stadion White Hart Lane die Heimstätte des Spurs, dessen größter Triumph 1963 der Gewinn des Europapokals der Pokalsieger - dem Vorgänger der Champions League - war. Gegner ist, ebenso wie Tottenham, ein Außenseiter: Ajax Amsterdam. Der Klub aus den Niederlanden mischt nach dem Sieg in der Europa League in der vergangenen Saison nun mit seinem Offensspiel auch die Königsklasse auf. Die Aufstellung:
Lloris - Trippier, Alderweireld, Veronghen, D. Rose - D. Sanchez, Wanyama - Eriksen, Alli, Lucas Moura - F. Llorente.

20:45 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema