ABBA für zwei neue Songs wiedervereint | Musik | DW | 27.04.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

ABBA für zwei neue Songs wiedervereint

Für die Fans ist es eine Sensation: 35 Jahre nach ihrer Auflösung haben ABBA zwei neue Songs aufgenommen. Das endgültige Comeback der schwedischen Kultband?

Benny Andersson, Björn Ulvaeus, Anni-Frid Lyngstad und Agnetha Fältskog haben mit Hits wie "Waterloo", "Dancing Queen" oder "Money, Money, Money" Weltruhm erlangt. Mehr als 400 Millionen Alben haben sie verkauft - und dennoch kam 1982 nach der Scheidung von Andersson und Lyngstad das Aus für die Kultband.

"Nur für einen kurzen Urlaub weg"

Nun, 35 Jahre später, gaben die Musiker bekannt, erneut gemeinsam im Studio gestanden und zwei neue Songs aufgenommen zu haben. "Wir dachten uns, dass es Spaß machen könnte, unsere Kräfte nach 35 Jahren wiederzuvereinen und ins Aufnahmestudio zu gehen", schreibt die Gruppe auf ihrer Homepage. "Es war so, als ob die Zeit stillgestanden hätte, und wir waren nur für einen kurzen Urlaub weg", heißt es darin weiter. 

ABBA als Wachsfiguren bei Madame Tussauds in Berlin. (Imago/eventfoto54)

ABBA sind Kult - seit 2013 steht die Gruppe auch im Berliner Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds

Eines der Lieder, "I Still Have Faith In You", solle bei einer gemeinsamen Fernsehproduktion von NBC und BBC im Dezember zu hören sein. "Wir sind zwar in die Jahre gekommen, aber der Song ist neu. Und das fühlt sich gut an."

Großes Comeback?

Über weitere mögliche Aktivitäten der Band in der Zukunft verrät das Statement allerdings nichts, sodass über ein endgültiges Comeback der Band nur weiter spekuliert werden kann.

Zu der Wiedervereinigung auf Zeit kam es während der Vorbereitungen für ein Tourprojekt, bei dem die vier als digital erzeugte Avatare zu ihren Songs von damals auftreten sollen. Ob es bei den virtuellen Doubles bleiben wird, oder am Ende doch Benny, Björn, Anni-Frid und Agnetha auf der Bühne stehen werden - auch das ging aus der Mitteilung nicht hervor.

Abba beim Grand Prix d'Eurovison de la Chanson 1974 (AFP/Getty Images/O. Lindeborg)

ABBA beim ESC 1974: Mit "Waterloo" und extravaganten Outfits gelang ihnen der Durchbruch

Weltweit an Spitze der Charts

Ihren internationalen Durchbruch hatten ABBA 1974 mit ihrem ESC-Gewinnersong "Waterloo". In gleich mehreren Ländern landeten sie mit ihm auf Platz 1 der Charts, bis Ende 1976 verkaufte sich die Single weltweit rund 6 Millionen mal. Auch in den Folgejahren stürmten ABBA mit Titeln wie "S.O.S.", "Fernando", "Dancing Queen", "Money, Money, Money", "Gimme, Gimme, Gimme" und "Super Trouper" immer wieder die Spitzen der internationalen Hitparaden. Auftritte in amerikanischen und europäischen TV-Shows sowie ausgedehnte Tourneen machten die Gruppe auf der ganzen Welt berühmt. Bis heute ist sie Schwedens erfolgreichster Musik-Exportschlager. 

bb/ka (dpa, afp)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links