10 deutsche Erfinder und ihre genialen Ideen | Meet the Germans | DW | 12.09.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Meet the Germans

10 deutsche Erfinder und ihre genialen Ideen

Deutschland ist bekannt für seine bahnbrechenden Erfindungen. Das Auto, das Flugzeug, der Computer und der Düsenantrieb wurden hier entwickelt. Aber auch viele kleine Dinge des Alltags erblickten hier das Licht der Welt.

Man nennt Deutschland das Land der Dichter und Denker. Wir denken dabei an den Poeten und Naturforscher Johann Wolfgang von Goethe oder an Albert Einstein, den Erfinder der Relativitätstheorie. Er verändert 1905 damit weltweit den Blick auf Raum und Zeit. Deutschland hat zahlreiche Erfinder mit genialen Ideen hervorgebracht. Hier sind einige herausragende Beispiele:

Zu Lande

Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach bauen 1885 den ersten funktionsfähigen Verbrennungsmotor und befestigen ihn an einem Fahrrad. Dieser "Reitwagen" wurde der Öffentlichkeit 1889 auf der Weltausstellung in Paris präsentiert. Ein Jahr später erfindet Daimler zusammen mit dem Konstrukteur Carl Benz eine dreirädrige Motorkutsche, die in den 1920er Jahren die Menschheit mobil macht und die Reisezeit verkürzt.

Daimler-Reitwagen im Mercedes-Benz Museum Stuttgart (picture-alliance/dpa)

Das erste Motorrad der Welt

In der Luft

Flugpionier Otto Lilienthal konstruiert das erste Fluggerät und unternimmt 1894 mit seinem Hängegleiter die ersten erfolgreichen Flugversuche. Henrich Focke gilt als der Erfinder des modernen Hubschraubers. Nach vielen Entwicklungsjahren führt der Ingenieur den ersten voll funktionsfähigen Hubschrauber 1936 in Berlin vor. Auch das in der Luftfahrt bis heute eingesetzte Düsentriebwerk ist die Erfindung eines deutschen Forschers. Der Physiker Hans von Ohain hatte die Idee zu dieser neuen Antriebsart. Im August 1939 dreht damit ein düsenbetriebenes Flugzeug, eine Heinkel-Maschine, die ersten Runden über Rostock.

Otto Lilienthal fliegt mit seinem Hängegleiter (Kassner, Carl/Otto-Lilienthal-Museum)

Otto Lilienthals Flugapparat

Lange Liste an Erfindungen

Konrad Zuse entwickelt 1941 den ersten funktionsfähigen Computer und ist damit auch der Initiator unseres heutigen digitalen Zeitalters. Das erste Tonbandgerät konstruiert Fritz Pfleumer 1928. Er hatte entdeckt, dass man mit magnetisiertem Papier Schallwellen in sehr guter Qualität aufzeichnen kann. Conrad Röntgen überrascht 1895 die Menschheit mit einem Gerät, das unsere Körper durchsichtig macht. Bis heute wird es in der Medizin eingesetzt.

Man könnte die Liste der deutschen Erfinder und Erfindungen noch weiter fortsetzen - mit dem Buchdruck von Johannes Gutenberg, der Bakteriologie von Robert Koch oder dem Kühlschrank von Carl von Linde. Aber es geht auch eine Nummer kleiner:

Unsere Bildergalerie zeigt Erfindungen aus Deutschland, die zwar weniger phänomenal, aber aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken sind.

Noch mehr Inhalte über Deutsche, ihre Traditionen und Eigenheiten finden Sie auf unserer Seite dw.com/MeettheGermans_de.

Die Redaktion empfiehlt