10 berühmte Stars der indischen Kulturszene | Kultur | DW | 19.09.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Beethovenfest

10 berühmte Stars der indischen Kulturszene

Indien hat eine Jahrtausende alte Kultur, die in ihrer Besonderheit seinesgleichen sucht. Dennoch ist sie kein geschlossener Kosmos: Der Dialog indischer Künstler mit der Weltkultur ist außerordentlich produktiv.

Ravi Shankar und Anoushka Shankar (Getty Images/AFP/Raveendran)

Ravi Shankar und Anoushka Shankar

Ravi Shankar: der König der Sitar 

In den 1950er Jahren wurde Ravi Shankar zu einem der ersten Boten indischer Musik im Westen. Der meditative Klang sowie der aufsteigende Drive seiner Ragas begeisterte und beeinflusste Musikerkollegen von Yehudi Menuhin bis George Harrison. Und auch seine Töchter Anoushka Shankar und Nora Jones hätten, so der stolze Vater, einen "wichtigen Beitrag zur musikalischen Entwicklung des Westens" geleistet.

Indien Dirigent Zubin Mehta (Getty Images/AFP/J. Jordan)

Zubin Mehta

Zubin Mehta: der Dirigentenfürst

Der in Mumbai, damals noch Bombay, geborene Künstler ging bereits mit 18 Jahren zum Studium nach Wien und machte Karriere in Europa und den USA. Dennoch bleibt Zubin Mehta seiner Heimat bis heute verbunden. So setzt sich eine von ihm gegründete Stiftung für die Popularisierung klassischer westlicher Musik in Indien ein.

Indien Regisseur Yash Chopra (Getty Images/AFP/C. Court)

Yash Chopra

Yash Chopra: der Vater des Bollywood

Ohne den Regisseur und Filmproduzenten Yash Chopra hätte sich die Hindi-Filmindustrie nicht zum international erfolgreichen Phänomen entwickelt. Er war Meister und Miterfinder des Wohlfühl-Musikfilms und prägte geschickt das Markenzeichen "Bollywood".

Indien Schauspieler Shah Rukh Khan (Getty Images/AFP/S. Verma)

Shah Rukh Khan

Shah Rukh Khan: der Superstar

Er gilt als erfolgreichster Schauspieler Indiens. Man sagt Shah Rukh Khan nach, weltweit mehr Verehrerinnen zu haben als Jonny Depp und Tom Cruise zusammen. Dabei ist der nur 1,70 Meter große Bollywood-Star überhaupt kein klassischer Schönling. Seine Stärke sind vielmehr Humor, Charme und Charisma.

Indien Schauspieler Raj Kapoor bei Madame Tussauds (picture-alliance/AP Photo/A. Qadri)

Raj Kapoor als Wachsfigur bei Madame Tussauds

Raj Kapoor: der "Charlie Chaplin von Indien"

In den 1950er Jahren eroberte Raj Kapoor im Sturm die Herzen der Zuschauer und Kritiker. Er war zudem einer der ersten, der nicht den Siegertypen spielte, sondern einen kleinen Mann mit seinen liebenswerten Schwächen und einer gewissen Gebrochenheit. 

Schweiz Basel Subodh Gupta (Imago/H. Förster)

Subodh Gupta

Subodh Gupta: der Sammlerliebling

Seit Jahrzehnten boomt die zeitgenössische Kunst "made in India". Einer ihrer erfolgreichsten Protagonisten ist Subodh Gupta. Die Werke des aus Bihar stammenden Künstlers erzielen auf dem Kunstmarkt Rekordpreise. Bihar gehört zu den ärmsten Regionen Indiens.

Indien Schauspielerin Kajol (Imago/ZUMA Press/A. Khan)

Schauspielerin Kajol

Kajol: die Schönheitsikone

Kajol Devgan ist nicht nur eine der beliebtesten und bekanntesten Schauspielerinnen Bollywoods. Für viele ist die zweifache Mutter das Symbol klassischer indischer Schönheit.

Arundhati Roy (picture-alliance/ANSA/G. Onorati)

Arundhati Roy

Arundhati Roy: die Star-Autorin 

Die indische Schriftstellerin wurde 2014 vom Time Magazine zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt gezählt. Die zarte Frau hat den Mächtigen dieser Welt und ihres Landes einiges zu sagen und kritisiert angstfrei die Schwächen der indischen Gesellschaft und des Staates.

Komponist und Sänger A.R. Rahman (Getty Images/AFP/J. Samad)

A.R. Rahman

A.R. Rahman: der Erfolgskomponist
2008 wurde "Slumdog Millionär", ein Film von Danny Boyle nach dem Erfolgsroman "Q & A"  von Vikas Swarup ("Questions and Answers", deutscher Titel "Rupien! Rupien!") mit acht Oscars ausgezeichnet. Zum Kassenschlager machte ihn unter anderem der Soundtrack aus der Werkstatt von Allah Rakha Rahman, dem Tausendsassa indischer Unterhaltungsmusik.

Balkrishna Doshi (picture-alliance/dpa/A. Solanki)

Balkrishna Doshi

Balkrishna Doshi: der Architekt

2018 wurde der 90-jährige Balkrishna Doshi mit dem Pritzker-Preise geehrt - der weltweit wichtigsten Auszeichnung für Architekten. Der in Pune geborene Architekt habe bewiesen, dass "Kunst und Architektur der Menschheit dienen", so die Begründung. Ende der 80er Jahre baute Doshi in seiner Heimatstadt das "Aranya Low Cost Housing". Über 6500 Wohneinheiten vom kleinen Appartement bis hin zur geräumigen Wohnung bieten würdigen Wohnraum für Menschen mit unterschiedlichem Einkommen.

Die Redaktion empfiehlt