Zwischengeschoss in Indonesiens Börse eingestürzt | Aktuell Asien | DW | 15.01.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Indonesien

Zwischengeschoss in Indonesiens Börse eingestürzt

Donnernd krachten die Trümmer aus einem der oberen Stockwerke in die Lobby der Börse in Jakarta. Sie trafen vor allem den Sitzbereich eines Cafés. Fast 80 Menschen wurden verletzt.

Jakartas Börse Einsturz einer Galerie (picture-alliance/AP)

Helfer suchen in den Trümmern nach weiteren Opfern

"Ich hörte ein Donnern und Menschen schreien", beschrieb ein Augenzeuge den Moment des Unglücks. Laut einem Bericht des indonesischen Senders Metro TV sind unter den Verletzten auch viele Studenten. Sie hatten gerade das Gebäude zu einer Besichtigung betreten, als die Trümmer nach unten stürzten. Börschenchef Tito Sulistio bestätigte im Fernsehen, es habe keine Toten gegeben. Allerdings erlitten fast 80 Menschen Verletzungen. Sie wurden zunächst notdürftig vor dem Gebäude versorgt. Der Börsenhandel wurde trotz des Vorfalls am Nachmittag (Ortszeit) fortgesetzt.

Indonesien Stockwerk in Börse von Jakarta eingestürzt (Getty Images/AFP/A.P. Hasniawati)

Vor dem Eingangsbereich werden Verletzte versorgt

Fernsehbilder zeigten in Panik schreiende Menschen, die inmitten von Trümmern der eingestürzten Galerie umherirrten. Der Vorfall ereignete sich, während viele Menschen ihre Mittagspause in Cafés und Restaurants in der Halle verbrachten.

Indonesien Stockwerk in Börse von Jakarta eingestürzt (Reuters/D. Whiteside)

Rettungswagen fahren vor, um die vielen Verletzten in Krankenhäuser zu bringen

Warum das Zwischendeck in sich zusammenkrachte, ist unklar. Die Polizei bestätigte erste Angaben eines Börsensprechers, wonach das Unglück nicht durch eine Explosion ausgelöst wurde. Das Zwischengeschoss war im zweiten der beiden Gebäudetürme eingestürzt. Dort sind auch die örtlichen Niederlassungen der Weltbank und der Internationalen Entwicklungsbank untergebracht. Die Hochhäuser wurden Ende der 1990er Jahre errichtet.

se/gri (rtr, dpa, ap, afp)