Zeigt sich Long-COVID im Blut? | Projekt Zukunft | DW | 04.02.2022
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Projekt Zukunft

Zeigt sich Long-COVID im Blut?

Woher kam das Coronavirus? Wuhan in China wird oft genannt. Doch ein Genetiker hat einen anderen Ursprung gefunden. Außerdem: Liegt die Ursache für Long-COVID im Blut? Und: Können Tiere rechnen?

Nach einer Corona-Infektion ist die Krankheit oft nicht vorbei: Etwa 10-40% aller Infizierten leiden später an Long-COVID. Ein Forschungsteam scheint nun einen Grund für Long-COVID entdeckt zu haben und hat damit auch eine mögliche Therapie gefunden.

 

Der Corona-Stammbaum

Seitdem das Coronavirus SARS-CoV-2 um die Welt geht, stellt sich die Frage: Woher kam es ursprünglich? Wuhan in China wird oft genannt. Doch ein Genetiker hat noch einmal genauer hingeschaut und einen anderen Ursprung gefunden.

Welches Tier lebt am längsten?

Frag doch! Die Frage an Projekt Zukunft kommt diese Woche von Mohammed Waheed aus Hyderabad in Indien.

 

 

Können Tiere rechnen?

Tiere beeindrucken oft mit ihrer Fähigkeit zu lernen. Aber können sie auch logisch denken? Mathematik ist da ein guter Test.

 

 

Sendezeiten: 

DW Deutsch

SO 06.02.2022 – 17:03 UTC
MO 07.02.2022 – 07:00 UTC
MO 07.02.2022 – 19:30 UTC
DI 08.02.2022 – 05:00 UTC
DI 08.02.2022 – 08:03 UTC
DI 08.02.2022 – 14:00 UTC
MI 09.02.2022 – 15:03 UTC
FR 11.02.2022 – 11:03 UTC

Neu-Delhi UTC +5,5 | Bangkok UTC +7 | Hongkong UTC +8


DW Deutsch+

SO 06.02.2022 – 19:30 UTC
MO 07.02.2022 – 04:30 UTC
MO 07.02.2022 – 15:03 UTC
DI 08.02.2022 – 01:30 UTC
SA 12.02.2022 – 17:03 UTC
SA 12.02.2022 – 23:30 UTC

Vancouver UTC -8 | New York UTC -5 | Sao Paulo UTC -3