Zehntausende Briten wollen Iren werden | Aktuell Europa | DW | 31.12.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Brexit

Zehntausende Briten wollen Iren werden

In drei Monaten werden die Briten aller Voraussicht nach keine EU-Bürger mehr sein, was für sie einen Wegfall von Privilegien mit sich bringt. Viele lösen für sich das Problem - auf pragmatische Art.

Vor dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union beantragen immer mehr Briten einen irischen Pass. Mit insgesamt mehr als 183.000 Anträgen habe die Zahl 2018 einen neuen Höchststand erreicht, teilte das Außenministerium in Dublin mit. Aus der Provinz Nordirland gingen demnach rund 84.850 solcher Anfragen ein, zwei Prozent mehr als im Jahr zuvor. Aus dem Rest des Vereinigten Königreichs kamen gut 98.500 Anträge - ein deutliches Plus von 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Jeder, der in Irland oder Nordirland geboren wurde oder dessen Eltern oder Großeltern aus Irland stammen, kann einen irischen Pass beantragen. Irlands Außenminister Simon Coveney zeigte sich erfreut über die jüngste Entwicklung. "Der irische Pass ist ein wertvolles Dokument", erklärte er. 

Deal oder Chaos?

Das Vereinigte Königreich soll Ende März 2019 die Europäische Union verlassen, wie in einem Referendum im Juni 2016 mit knapper Mehrheit entschieden wurde. Unklar ist, ob es dem Parlament in London doch noch gelingt, das von Premierministerin Theresa May mit der EU ausgehandelte Austrittsabkommen zu verabschieden. Andernfalls kommt es zu einem "harten" Brexit, der chaotische Folgen haben dürfte.

Theresa May im Londoner Unterhaus (picture-alliance/empics)

Keine Mehrheit für den Brexit-Deal in Sicht: May hat im britischen Parlament derzeit einen schweren Stand

Auch in Deutschland war die Zahl der eingebürgerten Briten zuletzt kräftig gestiegen: Schon 2017 beantragten exakt 7493 Briten einen deutschen Pass - und damit so viele wie nie zuvor. Beim größten Teil der Antragsteller handelte es sich um Menschen, die einst vor dem NS-Regime nach Großbritannien flohen oder deren Nachkommen. Sie profitieren von einer speziellen Regelung zur Wiedereinbürgerung im Artikel 116 des Grundgesetzes. Für 2018 liegen noch keine offiziellen Zahlen vor.

wa/kle (afp, rtr, dpa, kna)

Die Redaktion empfiehlt