Wiener Stephansdom bleibt höchste Kirche Österreichs | DW Reise | DW | 20.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Wiener Stephansdom bleibt höchste Kirche Österreichs

Der unmittelbare "Konkurrent" des Wiener Doms, der Mariendom in Linz, ist laut einer digitalen Neuvermessung mit 134,69 Metern knapp zwei Meter kleiner als der Stephansdom.

Spekulationen, die Linzer Kathedrale könnte nicht nur die mit 5851 Quadratmetern flächenmäßig größte Kirche Österreichs, sondern auch höher sein als das Wiener Wahrzeichen, seien damit überholt, hieß es in einer Mitteilung der Diözese Linz.

Der Stephansdom ist seit Jahren mit mehr als 5 Millionen Besuchern das Touristenziel Nummer eins der Alpenrepublik. Die gotische Kathedrale, von den Wienern kurz "Steffl" genannt, ist seit 1365 Domkirche.

Österreich Übersicht Linz (picture-alliance/picturedesk/B. Gindl)

Linzer Dom

Die Neuvermessung fand im Vorfeld der Sanierung des Linzer Turmhelms statt. Laut Untersuchungen vom Herbst 2017 sind in den kommenden Jahren viele Renovierungsarbeiten im und am Mariendom erforderlich. Diese beginnen im Februar 2019 mit dem Turmspitz und dauern etwa bis 2030. Die Gesamtkosten liegen laut Schätzungen der Diözese bei vier Millionen Euro. Dafür wurde Anfang des Jahres die Initiative "Pro Mariendom" unter Schirmherrschaft von Bischof Manfred Scheuer, Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer und dem Linzer Bürgermeister Klaus Luger gegründet.

is/ch (kna)

Die Redaktion empfiehlt