Wer wird Schweinsteigers Nachfolger? | Politik & Gesellschaft | DW | 18.03.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutscher Fußball Botschafter 2018

Wer wird Schweinsteigers Nachfolger?

Im vergangenen Jahr wurde Bastian Schweinsteiger Deutscher Fußball Botschafter. Wer wird diesmal ausgezeichnet? Toni Kroos, Per Mertesacker, Marc-André ter Stegen oder vielleicht Dzsenifer Marozsan?

Video ansehen 01:19
Jetzt live
01:19 Min.

Fußball Botschafter Spielerpreis 2018

Leroy Sané, Toni Kroos oder Per Mertesacker. Wenn Fußballer ins Ausland wechseln, gibt es einige, die sich wirklich verändern, denn sie sind mehr als Profis. Seit dem WM-Titel 2014 sind deutsche Fußballer und Trainer im Ausland besonders und begehrt - in den anderen europäischen Top-Ligen spricht man von The German Youth. Weltweit spielen und engagieren sich zahlreiche Spieler in ihrem jeweiligen Gastland, denn der Fußball kann mehr! Der Verein Deutscher Fußball Botschafter würdigt seit 2013 deutsche Spieler und Trainer, die durch ihr Auftreten im Ausland zum positiven Image des deutschen Fußballs beitragen.

Wer wird Nachfolger von Bastian Schweinsteiger?

Mit der Deutschen Welle können Sie auch dieses Jahr an der Abstimmung teilnehmen. An wen geht ihre Stimme? Der "Spielerpreis" wurde zwischen elf im Ausland aktiven Fußballer/innen in einem Online-Voting ermittelt. Die Kandidaten:

● Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)

● Toni Kroos (Real Madrid)

● Sami Khedira (Juventus Turin)

● Dzsenifer Marozsan (Olympique Lyon)

● Per Mertesacker (FC Arsenal)

● Lukas Podolski (Vissel Kobe)

● Leroy Sané (Manchester City)

● Ilkay Gündogan (Manchester City)

● Loris Karius (FC Liverpool)

● Amin Younes (Ajax Amsterdam)

● Antonio Rüdiger (FC Chelsea)

Im Vorjahr wurde Bastian Schweinsteiger geehrt. Seine Vorgänger waren Emre Can (2016), Mesut Özil (2015), André Schürrle (2014) und Sami Khedira (2013). 

Die Deutsche Welle ist auch in diesem Jahr als Medienpartner mit dabei und wird in ihrem Programm ein Gewinnerportrait präsentieren.

Video ansehen 01:24
Jetzt live
01:24 Min.

Was ist der Deutsche Fußball Botschafter?

Engels, Bücker und Middendorp für Trainerpreis nominiert

Der Deutsche Fußball Botschafter in der Kategorie Trainer wird von einer Fachjury aus sechs Experten vergeben. Dieses Jahr sind Gert Engels (Ex-Profi und japanischer Pokalsieger mit Yokohama Flügels), Theo Bücker (Ex-Profi und libanesischer Nationaltrainer) sowie Ernst Middendorp (Jahrhunderttrainer Arminia Bielefeld, zurzeit Technischer Direktor bei Bangkok United) nominiert. Zudem kann in der Kategorie "Ehrenpreis" ein Spieler oder Trainer für sein außergewöhnliches Engagement geehrt werden.

In fünf Jahren 26 Förderprojekte unterstützt

Die Preisträger fördern mit ihrer öffentlichen Präsenz gezielt kulturelles und soziales Engagement. Sie nutzen ihre Prominenz, um durch den Sport gesellschaftliche Entwicklungen gezielt zu fördern. Entscheidend is also nich nur auf'm Platz. Mit der Auszeichnung als Fußballbotschafter ist ein Preisgeld verbunden, dass von den Preisträgern an soziale Projekte weitergeben wird. Seit 2013 wurden so bereits 26 Förderprojekte unterstützt. Beispielsweise im Peres Center for Peace in Israel. Dort wurden Strukturen aufgebaut, in denen jüdische und arabische Kinder (und Erwachsene) durch den Fußball spielerisch lernen, religiöse und kulturelle Hürden zu überwinden.

Der Fußball kann mehr!

Wie viel der Fußball tatsächlich für ein sozialeres Klima und besseres Miteinander leisten kann, zeigt das Engagement des Preisträgers von 2015. Thomas Hitzlsperger gewann den "Ehrenpreis" für sein Engagement gegen Rassismus, Homophobie und rechtsextreme Gewalt.

Der letztjährige Ehrenpreisträger ist der DFB-Rekordtorschütze Miroslav Klose. Der erste war 2013 Dettmar Cramer, der in den USA, Japan und Saudi Arabien tätig war. Sein Wirken war genauso einzigartig, wie die Arbeit des Weltenbummlers Rudi Gutendorf. Der Nationaltrainer-Weltrekordhalter (18 verschiedene Nationen) ist Schirmherr der Initiative. "Riegel-Rudi" ist also immer noch aktiv.

Ehrung im Auswärtigen Amt

Am 8. Mai lädt dann der Außenminister Heiko Maas (SPD) zur Verleihungsgala nach Berlin. Im Auswärtigen Amt am Werderschen Markt werden dann neben dem "Spielerpreis" auch der "Trainerpreis" und der "Ehrenpreis" für das Jahr 2018 verliehen. 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema