Weltrekordhalter und Holocaust-Überlebender Shaul Ladany | DokFilm | DW | 10.09.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DokFilm

Weltrekordhalter und Holocaust-Überlebender Shaul Ladany

Zweimal entging der israelische Spitzensportler Shaul Ladany in Deutschland dem Tod. Als Kind im Konzentrationslager Bergen-Belsen und als Athlet beim Attentat auf die israelische Mannschaft bei den Olympischen Spielen 1972 in München.

Doch Ladany hat immer nur nach vorn geschaut und wurde ein erfolgreicher Wissenschaftler. Und ein erfolgreicher Sportler. Bis heute hält der 1936 geborene Ladany den Weltrekord über 50 Meilen Gehen und trainiert jeden Tag. 75 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers besucht Ladany die Orte, die ihn beinahe das Leben kosteten. Sportclub Story Autor Hendrik Maaßen begleitet ihn dabei: Zuhause in Israel, bei seinem nächtlichen Start beim Tel-Aviv-Marathon, bei seiner Rede zum Holocaust-Gedenktag vor dem Niedersächsischen Landtag und im Münchener Olympiadorf, wo er als Athlet das Attentat erleben musste.