Weitere Rekordstrafe gegen Google | Podcast Wirtschaft | DW | 18.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Weitere Rekordstrafe gegen Google

Ausbildung 2018: Umfrage des DIHK +++ Touristen-Hotspot Barcelona: Kampf gegen illegale Wohnungen +++ Wenn die Algen wieder blühen: Umweltschutz wird in Florida plötzlich Wahlkampfthema

Audio anhören 16:16

Google

Neue Milliarden-Strafe gegen Google: Schon zum zweiten Mal rügt EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager den Internet-Konzern wegen konkurrenzschädigenden Verhaltens. Ging es beim ersten Mal, im Sommer 2017, um die Gestaltung von Googles beliebter Suchmaschine, richtet sich die Kritik in diesem Verfahren gegen das weit verbreitete Handy-Betriebssystem Android.

Ausbildung

Laut einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages DIHK wird es für Unternehmen in Deutschland immer schwieriger, offene Ausbildungsplätze zu besetzen. In mehr als jedem dritten Betrieb bleiben Ausbildungsplätze unbesetzt, fast jede zehnte Firma bekommt überhaupt keine Bewerbung mehr.

Barcelona

Auch in diesem Sommer strömen wieder Millionen Touristen nach Spanien. Besonders beliebt ist nach wie vor Barcelona. Dort hat die Stadt den Wohnungsanbieter Air BnB dazu gebracht, illegale Touristenapartments aus dem Sortiment zu nehmen. Außerdem lässt sie spezielle Teams nach solchen Touristenwohnungen fahnden. Nach aktuellen Zahlen hat Barcelona damit in den vergangenen zwei Jahren bei über 4000 Apartments die Schließung angeordnet - bei etwas über der Hälfte ist das schon geschehen.

Umweltschutz

Im Herbst wird in den USA gewählt. Dann will beispielsweise der Gouverneur des Sonnenscheinstaates Florida für die Republikaner in den Kongress einziehen. Der Wahlkampf hat längst begonnen. Und dabei kommt die gefürchtete, hochtoxische Algenblüte ins Spiel, die immer wieder Floridas Gewässer heimsucht  - und die sogar Menschen gefährden kann.

Redakteur am Mikrofon: Klaus Ulrich

WWW-Links