Wahlkampf im Irak | Nahost | DW | 23.02.2010
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nahost

Wahlkampf im Irak

Ein irakisches Mädchen hält ein Wahlplakat in die Höhe (Foto: AP)

Kurz vor der Parlamentswahl im Irak am 7. März hat Ministerpräsident Nuri al-Maliki allen, die Plakate der politischen Konkurrenz beschädigen, eine Strafe in Aussicht gestellt: Wer ein Wahlplakat zerreißt, muss mit bis zu einem Jahr Gefängnis rechnen. Bei dieser Wahlkampfveranstaltung für den Irakischen Nationalkongress in Bagdad geht es zum Glück ganz friedlich zu: Ein irakisches Mädchen trägt ein Bild des ehemaligen Ministerpräsidenten Ibrahim al-Dschafari. (aa/ap)

  • Datum 23.02.2010
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/M8ui
  • Datum 23.02.2010
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/M8ui