Viele Tote bei Doppelanschlag in Bagdad | Aktuell Nahost | DW | 15.01.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Irak

Viele Tote bei Doppelanschlag in Bagdad

Die beiden Selbstmordattentäter zündeten ihre Sprengstoffwesten im Zentrum der irakischen Hauptstadt. Mindestens 31 Menschen wurden getötet, mehr als 90 verletzt.

Irak Anschlag in Bagdad (Reuters/K. al Mousily)

Sicherheitskräfte riegelten den Anschlagsort ab

Die Attentäter hatten sich als Anschlagsort den Al-Tajjaran-Platz in Bagdad ausgesucht. Dort herrscht rege Betriebsamkeit. Morgens versammeln sich dort Tagelöhner, die auf Arbeit warten. Die meisten Todesopfer sollen solche Arbeiter sein. Vertreter der Polizei und der Gesundheitsbehörden bestätigten, dass mindestens 31 Menschen getötet und mehr als 90 verletzt worden sind.

Nach Augenzeugenberichten rasten zahlreiche Krankenwagen zu dem Platz. Ein Großaufgebot von Sicherheitskräften riegelte die Gegend ab.

Irak Anschlag in Bagdad (picture-alliance/Photoshot)

Arbeiter betrachten die Verwüstungen nach dem Doppelanschlag

Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand. Die Behörden wollten nicht ausschließen, dass die Bluttat wie die meisten derartigen Anschläge in der Vergangenheit auf das Konto der Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) geht. Im Dezember hatte die Zentralregierung das "Ende des Krieges" gegen den IS verkündet, der aus der Region um Bagdad und den städtischen Gegenden im Irak unter ihrer Kontrolle vertrieben worden war. Nördlich der Hauptstadt sind aber immer noch Dschihadisten aktiv. Erst am Samstag hatte es in Bagdad einen Selbstmordanschlag gegeben, bei dem mehrere Menschen getötet worden waren.

se/gri (afp, rtr, dpa)